Aluminiumpech! Braunschweig verpasst Sieg

Eintracht Braunschweig rutscht nach der Nullnummer bei St. Pauli weiter ab

Zweitligist Eintracht Braunschweig nähert sich in kleinen Schritten dem Klassenerhalt.

Die Mannschaft von Trainer Torsten Lieberknecht erkämpfte sich beim FC St. Pauli ein 0:0 und hat weiter sechs Punkte Vorsprung auf einen direkten Abstiegsplatz. St. Pauli hat zwei Zähler mehr auf dem Konto. Das Spiel im TICKER zum Nachlesen)

Die Highlights der Samstagsspiele am Sonntag ab 9 Uhr in "Hattrick Pur - Die 2. Bundesliga" im TV auf SPORT1

Die erste Chance vor 29.546 Zuschauern am ausverkauften Millerntor gehörte den Gästen. Christoffer Nyman scheiterte aber an Torhüter Robin Himmelmann (3.). (Die Tabelle der 2. Liga)

Abdullahi trifft zweimal nur den Pfosten

Danach übernahmen die Gastgeber die Kontrolle, große Chancen spielten sich die Hamburger aber nicht heraus. Der letzte Pass kam häufig nicht an. Ein Schuss von Johannes Flum (11.) war noch die beste Möglichkeit der Gastgeber im ersten Durchgang. (Ergebnisse und Spielplan der 2. Bundesliga)

Nach dem Wechsel steigerte sich das spielerische Niveau kaum, die äußerst defensiv agierenden Braunschweiger wären dennoch fast in Führung gegangen. Suleiman Abdullahi traf aber nur den Pfosten (55.). In der Schlussphase hatte jedoch St. Pauli die besseren Möglichkeiten.