Altum Technologies und Nippon Steel Engineering bringen ihren Smart Cleaning Service auf den Markt und Altum Technologies sichert sich die nächste Wachstumsfinanzierungsrunde

·Lesedauer: 3 Min.

HELSINKI, January 12, 2022--(BUSINESS WIRE)--Altum Technologies Oy (CEO: Matias Tainela, HQ in Helsinki, Finnland, nachfolgend „Altum") und Nippon Steel Engineering Co., Ltd. (CEO: Yukito Ishiwa, HQ in Tokio, Japan, nachfolgend als „NSE" bezeichnet) geben ihre Zusammenarbeit bei der Einführung ihres neuen intelligenten Reinigungsservices (Smart Cleaning Service) bekannt.

Diese Pressemitteilung enthält multimediale Inhalte. Die vollständige Mitteilung hier ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20220111005096/de/

A focused ultrasound technology can remove foulants from piping and other industrial equipment. (Graphic: Business Wire)

Mit diesem neuen Service können Prozesshersteller unter Einsatz von softwaregesteuerter Ultraschalltechnologie industrielle Anlagen und Rohrleitungen reinigen und Schmutzablagerungen verhindern. Beide Unternehmen haben jetzt eine Lizenzvereinbarung für die ZPD-Technologie von Altum unterzeichnet, wonach der Smart Cleaning Service in ganz Japan in verschiedenen Industriezweigen wie Energiewirtschaft, Petrochemie, Papierherstellung, Lebensmittel- und Getränkeindustrie usw. verfügbar sein wird.

Damit bündeln Altum und NSE ihre Kräfte, um eine Ultraschalllösung anzubieten, die nicht nur ausreichend leistungsstark, sondern auch für verschiedene Arten von großen industriellen Prozessanlagen und Geräten geeignet ist. Künftig brauchen sich die Anwenderunternehmen keine Sorgen mehr über Verschmutzungen und damit verbundene Probleme wie Produktions- und Kapazitätsverluste zu machen.

Das aktuelle Marktpotenzial für den Smart Cleaning Service in Japan wird auf 1,8 Milliarden US-Dollar (200 Milliarden Yen) geschätzt. NSE and Altum werden weiter an der Expansion dieses Marktes arbeiten, um laufend neue Höhen zu erreichen.

Ziel der Zusammenarbeit zwischen Altum und NSE ist es, nicht nur der Industrie, sondern auch dem gesamten Planeten Vorteile zu bringen - und zwar durch die Reduktion der CO2-Emissionen von industriellen Produktionsanlagen. Darüber hinaus werden bei anderen Reinigungsverfahren giftige Chemikalien verwendet, weshalb Altum und NSE das erklärte Ziel verfolgen, den Einsatz dieser Substanzen bei der Reinigung von Produktionsprozessen zu vermeiden oder zu verringern. Der Ultraschall-Service von NSE und Altum wird als beispielloses Instrument zur Bekämpfung des Klimawandels dienen und den Unternehmen dabei helfen, gleich mehrere der von der UN festgelegten Ziele für eine nachhaltige Entwicklung (Sustainable Development Goals, SDGs) zu erreichen.

Altum hat sich außerdem die nächste Wachstums-Finanzierungsrunde von LocalTapiola-Versicherungsgesellschaften, Tesi (Finnish Industry Investment Ltd) und Maki.vc gesichert.

Altum bietet seinen ZPD-Service weltweit der Prozessindustrie an und trägt damit zur Steigerung der Energieeffizienz von Produktionsanlagen bei. Dies wird die Umweltbelastungen verringern und durch den weit verbreiteten Einsatz zur Realisierung einer kohlenstoffneutralen Gesellschaft beitragen.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Originalversion auf businesswire.com ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20220111005096/de/

Contacts

Bo Malmberg
Chairman of the Board und Mitgründer
+358 40 515 6373

Altum Technologies Oy
Helsinki, Finnland

https://altumtechnologies.com

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.