Altinordu-Präsident: "Caglar Söyüncü vor Wechsel zu Arsenal" - Freiburg demenitert

Verlässt Caglar Söyüncü Freiburg im Sommer? Nach den Aussagen von Altinordu-Präsident Özkan geht es zu Arsenal. Sein Klub dementiert ein Angebot.

Freiburgs Abwehrspieler Caglar Söyüncü soll angeblich vor einem Wechsel zum FC Arsenal. Dies behauptete jedenfalls Altinordu-Präsident Seyit Mehmet Özkan auf dem International Football Economic Forum am Donnerstag. Die Breisgauer wollen davon aber nichts wissen.

"Caglar Söyüncü steht vor einem Wechsel zu Arsenal", erklärte Özkan im Rahmen einer öffentlichen Rede und fügte an: "Arsenal hat bei uns Informationen zu seiner Jugendzeit eingeholt. Wir werden finanziell entschädigt, sollte er zu Arsenal wechseln."

In Freiburg nahm man diese Aussagen gelassen auf: "Er kann wenig wissen zu dem Gesamtszenario. Das ist totaler Quatsch. Arsenal hat mich nicht kontaktiert, es gibt kein Angebot", erklärte Sportvorstand Jochen Saier gegenüber Bild.

Auch Bayern München will angeblich Caglar Söyüncü

Altinordu würde 25 Prozent der Verkaufssumme erhalten, sollte Ex-Spieler Söyüncü im Sommer wechseln. Der Marktwert des 21-Jährigen wird derzeit auf rund zwölf Millionen Euro taxiert, vor zwei Jahren überwies Freiburg noch 2,65 Millionen Euro.

Doch Arsenal ist nicht der einzige Klub, der sich die Dienste des türkischen Nationalspielers gerne sichern würde. "Bayern München will ihn ebenfalls, aber es wird ihn in die Premier League ziehen", verriet Özkan.