Alteryx-Aktie: Auf in ein neues Jahr

·Lesedauer: 3 Min.
Alteryx Aktie

Nachdem sich die Alteryx-Aktie (WKN: A2DME9) seit ihrem Kurshoch im Jahr 2020 mehr als halbiert hat, passiert nicht mehr viel. Der Aktienkurs von Alteryx tendiert seitwärts und hat durch die jüngsten Turbulenzen am Aktienmarkt zudem weiter an Wert verloren. Doch ist Alteryx nun ein gutes Unternehmen oder ein Rohrkrepierer?

Die Antwort im Fall von Alteryx ist komplexer, als man zunächst meint. Corona, die Umstrukturierung im Unternehmen, Probleme mit einer Personalie und ein schwieriges Marktumfeld – das sind alles Dinge, die in der Vergangenheit für negative Stimmung gesorgt haben.

Das Big-Data-Unternehmen macht allerdings Fortschritte, auch wenn es zunächst nicht danach aussieht. Nachfolgend werfe ich einen Blick auf die jüngsten Quartalszahlen und gebe meine Einschätzung zur Alteryx-Aktie ab.

Alteryx-Aktie: Quartalszahlen im Überblick

Das Management von Alteryx bezeichnet das erste Quartal als soliden Start in das neue Geschäftsjahr. Langsam, aber sicher scheinen die Bemühungen zur Umstrukturierung Früchte zu tragen. Folgende Highlights sollte man auf jeden Fall auf dem Schirm haben:

  • Der Umsatz stieg im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 9 % auf 118,8 Mio. US-Dollar, während der jährlich wiederkehrende Umsatz (ARR) um 27 % auf 513 Mio. US-Dollar stieg.

  • Die Bruttomarge auf GAAP-Basis lag bei 91 % und somit höher als im Vergleichszeitraum (88 %).

  • Das unbereinigte Nettoergebnis lag bei minus 40,7 Mio. US-Dollar. Im Vergleich zum Vorjahr (minus 15,5 Mio. US-Dollar) ist der Verlust gestiegen.

  • Mit 7.214 Kunden hat man nun 12 % mehr als im Vorjahr. Im ersten Quartal 2021 konnte das Unternehmen netto 131 Kunden gewinnen.

  • Die dollarbasierte Netto-Expansionsrate betrug 120 %. Alteryx verdient also auch weiterhin an Bestandskunden.

Wichtig festzuhalten ist, dass Alteryx sowohl beim Kundenstamm als auch beim Wert der jährlich wiederkehrenden Umsätze wächst. Die Bruttomarge liegt dabei nach wie vor auf einem sehr hohen Niveau. Diese Punkte sprechen deutlich für die Alteryx-Aktie.

Die höheren Verluste sieht man als Aktionär nicht so gerne. Allerdings liegen diese innerhalb der Erwartungen und dienen der weiteren Umstrukturierung und Skalierung des Geschäfts. Wie man am Kundenwachstum sehen kann, wird beispielsweise verstärkt in Sales & Marketing investiert, was folgerichtig zu höheren Kosten führt.

Die Umstrukturierung läuft

Alteryx verfolgt drei strategische Ziele:

  1. Den Fokus auf bestehende, loyale Unternehmen legen, um das Feedback für Produktoptimierungen zu nutzen und diese Kunden im Idealfall auch weiter zu monetarisieren.

  2. Mehr Innovation und Flexibilität mit den eigenen Produkten durch mehr Investitionen in Forschung & Entwicklung erreichen. Diese Bemühungen wirken sich auf das Nettoergebnis aus.

  3. Partnerschaften eingehen, um ein besseres Kundenerlebnis zu schaffen. Ein prominentes Beispiel dafür ist die Partnerschaft mit Snowflake.

Dabei soll nun auch Paula Hansen helfen, die den Posten des Chief Revenue Officers übernimmt. Zuvor war die erfahrene Managerin bei SAP und Cisco tätig. Diese neue Personalie klingt vielversprechend und dürfte Alteryx auf dem Weg zu weiterem Wachstum dienlich sein. Ein weiteres positives Zeichen für die Aktie von Alteryx.

Fazit zur Alteryx-Aktie

Bei Alteryx ist es in der letzten Zeit nicht wie geschmiert gelaufen, diese Entwicklung spiegelt sich entsprechend auch im Verlauf der Aktie wider. Dennoch bewegt sich das Unternehmen in einem sehr spannenden Feld, da durch die zunehmende Digitalisierung immer mehr Daten entstehen. Diese Daten müssen schlussendlich irgendwo verarbeitet beziehungsweise analysiert werden.

Für mich steht fest, dass die Nachfrage nach den Dienstleistungen von Alteryx also steigen wird. Alteryx muss sich dennoch bemühen, die Umstrukturierung schnell und vor allem erfolgreich über die Bühne zu bringen. Ich bleibe daher weiterhin investiert und beobachte die Entwicklung gespannt.

Der Artikel Alteryx-Aktie: Auf in ein neues Jahr ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Caio Reimertshofer besitzt Aktien von Alteryx. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Alteryx und Snowflake und empfiehlt SAP.

Motley Fool Deutschland 2021

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.