Alte ChickenMcNuggets, geschmacklose Milkshakes: Ex-McDonald's-Mitarbeiter gibt Einblicke in die Küche

Business Insider Deutschland

Ein ehemaliger McDonald's-Mitarbeiter hat in einem Beitrag für das US-Magazin „Cosmopolitan“ seine ganz persönlichen Erlebnisse aus dem Arbeitsalltag beim Fast-Food-Riesen veröffentlicht. Über manches davon sollten Kunden vielleicht lieber nicht nachdenken, wenn sie das nächste Mal Burger essen. Der Beitrag ist betitelt mit „12 Dinge, die McDonald's-Mitarbeiter machen, ohne dass sie es jemals zugeben würden“. 

chocolate fries mcdonalds

Dabei sind manche Punkte in der Auflistung des Ex-McDonald's-Angestellten sogar durchaus nachvollziehbar: Wenn die Filiale schließt, essen die Mitarbeiter das übriggebliebene Essen selbst, heißt es etwa. Es soll vorkommen, dass noch kurz vor Dienstschluss „aus Versehen“ Nuggets angefertigt werden, die pünktlich zum Feierabend fertig sind.

McDonald's-Mitarbeiter spielen mit alten Chicken McNuggets Baseball

Sind die Nuggets zu alt, um sie noch zu essen, spielen die Mitarbeiter damit noch samt Pfannenwender kurz Baseball, bevor sie weggeworfen werden, beichtet der Ex-McDonald's-Mitarbeiter. 

An unhöflichen Kunden rächen sich die Angestellten auf ihre eigene Art, erklärt der Ex-Mitarbeiter. Das passiere durch zerdrückte Burger, extra viel Eis in der Cola oder eine besonders kleine Portion Pommes. Aus Faulheit werde der Vanillegeschmack bei den Milchshakes manchmal gar nicht nachgefüllt. „Der Milchshake ohne Geschmack ist doch quasi Vanille, oder?“, schreibt der anonyme Mitarbeiter zynisch.

Weiterlesen auf businessinsider.de