Als Strafe: Uni-Dozent lässt verspäteten Studenten tanzen und der genießt es

Wie gut, wenn einem die Strafe so viel Spaß macht! (Symbolbild: Getty Images)

Von wegen peinlich! In den USA hat ein Student seine Strafe fürs Zuspätkommen richtiggehend zelebriert und beim Tanz vor seinen Kommilitonen alles gegeben. Das Video wurde zum viralen Hit.

Eine normale Strafe fürs Zuspätkommen schien einem Dozenten für Amerikanische Literatur zu albern zu sein. Wenn den Studenten die Strafe wenigstens ein bisschen peinlich wäre, würden sie sich in Zukunft vielleicht eher sputen, hat er sich vielleicht gedacht. Ziemlich coole Idee eigentlich. Und noch cooler, wenn man damit gelassen umgeht.

“Überraschung“: Warum ausgerechnet eine alte VHS-Kassette zum Twitter-Hit wird

Eine Kommilitonin des Zuspätkommers Brandon Goderich tweetete ein Video, in dem der Student zu „Stick It and Roll It“ von DJ Chipman tanzt – ausgelassen trifft es wohl am besten. „Das ist College“, schreib die Studentin zu dem Video, das fast 8 Millionen Mal aufgerufen wurde und 435.000 Faves bekam:


Nachdem seine Moves derart gut ankamen, äußerte sich auch der Tänzer via Twitter: „Freut mich, dass euch meine Performance so gut gefallen hat“, schreibt Goderich mit Tränen lachenden Smileys:


Und erklärte auf Nachfrage auch, wie er zu der eigenwilligen Musikauswahl gekommen war. Kurz zuvor hatte er seinen alten iPod mit Liedern wieder gefunden, die er in der Highschool mochte. Um die Show perfekt zu machen, habe er das Lied dann via Bluetooth über seine Lautsprecher laufen lassen.