ALNO Aktiengesellschaft i.L.: Verkaufsprozess beendet

ALNO Aktiengesellschaft / Schlagwort(e): Insolvenz
ALNO Aktiengesellschaft i.L.: Verkaufsprozess beendet

24.11.2017 / 09:08 CET/CEST
Veröffentlichung einer Insiderinformation gemäß Artikel 17 MAR, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.


Der Insolvenzverwalter der ALNO AG i.L. , Herr Prof. Dr. Martin Hörmann, wird den Geschäftsbetrieb der Gesellschaft endgültig einstellen. In einer Übergangsphase werden noch Bauteile für die bereits verkaufte pino Küchen GmbH gefertigt. Dieser Schritt ist erforderlich, nachdem in dem durchgeführten Verkaufsprozess auch der letzte Interessent kein Angebot für einen Erwerb des Geschäftsbetriebs der ALNO AG i.L. abgegeben hat. Alle Gespräche und Verkaufsverhandlungen blieben ohne Abschluss. Der Verkaufsprozess für den Geschäftsbetrieb der ALNO AG i.L. ist somit beendet. Die verbliebenen Vermögenswerte des Küchenmöbelherstellers werden in den nächsten Monaten im Rahmen einer Einzelverwertung verkauft, soweit das möglich ist.

Kontakt:
Markus Gögele
Leiter Unternehmenskommunikation
& Investor Relations

ALNO AG
Heiligenberger Str. 47
88630 Pfullendorf
Telefon +49-7552-21-3316
Telefax +49-7552-21-773316
E-Mail markus.goegele@alno.de


24.11.2017 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de


Sprache: Deutsch
Unternehmen: ALNO Aktiengesellschaft
Heiligenberger Straße 47
88630 Pfullendorf
Deutschland
Telefon: +49 7552 21 0
E-Mail: info@alno.de
Internet: www.alno.de
ISIN: DE0007788408, DE000A1R1BR4
WKN: 778840, A1R1BR
Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (General Standard), Stuttgart; Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, München, Tradegate Exchange


 
Ende der Mitteilung DGAP News-Service


show this