ALNO Aktiengesellschaft erhält weiteres Massedarlehen

ALNO Aktiengesellschaft / Schlagwort(e): Insolvenz/Finanzierung
ALNO Aktiengesellschaft erhält weiteres Massedarlehen

28.09.2017 / 17:20 CET/CEST
Veröffentlichung einer Insiderinformation gemäß Artikel 17 MAR, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.


Pfullendorf, 27. Juli 2017 - Die sich im vorläufigen Insolvenzverfahren befindliche ALNO Aktiengesellschaft erhält ein weiteres Massedarlehen in Höhe von insgesamt 6 Mio. Euro. Der Darlehensvertrag wurde heute unterzeichnet. Das Massedarlehen dient der Aufrechterhaltung der Geschäftsbetriebe während gleichzeitig der Investorenprozess zu einem baldigen Abschluss gebracht werden soll.

Kontakt:
Markus Gögele
Leiter Unternehmenskommunikation
& Investor Relations

ALNO AG
Heiligenberger Str. 47
88630 Pfullendorf
Telefon +49-7552-21-3316
Telefax +49-7552-21-773316
E-Mail markus.goegele@alno.de
Internet www.alno-ag.de

28.09.2017 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de


Sprache: Deutsch
Unternehmen: ALNO Aktiengesellschaft
Heiligenberger Straße 47
88630 Pfullendorf
Deutschland
Telefon: +49 7552 21 0
E-Mail: info@alno.de
Internet: www.alno.de
ISIN: DE0007788408, DE000A1R1BR4
WKN: 778840, A1R1BR
Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (General Standard), Stuttgart; Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, München, Tradegate Exchange


 
Ende der Mitteilung DGAP News-Service


show this