Alltagsfrage: Ist es okay, einen Schlafanzug beim Frühstück im Hotel zu tragen?

Schlampig oder einfach nur entspannt – im Schlafanzug im Hotel frühstücken, was sagt die Etikette? ( Bild: Getty Images)

Im Urlaub will man entspannen und sich nicht stressen. Auch nicht in Sachen Klamotten. Aber ist es deshalb okay, beim Frühstück im Hotel einen Schlafanzug zu tragen? Die Meinungen gehen stark auseinander.

Es gibt fast nichts Schöneres, als an einem Sonntagmorgen direkt aus dem Bett an den Frühstückstisch zu stolpern. Ohne sich Gedanken über seinen Look zu machen. Doch das eigene Zuhause ist eben etwas anderes als ein Urlaubshotel. Schließlich ist man hier nicht privat unterwegs, sondern nimmt mit ein paar hundert anderen Gästen zusammen die erste Mahlzeit des Tages ein. Kommen da ungekämmte Haare und vor allem ein Schlafanzug gut an? Da gehen die Ansichten stark auseinander. Und im Netz gibt es mittlerweile jede Menge Fotos, die das vermeintlich schamlose Verhalten mancher Hotelgäste dokumentieren.

Auf Twitter wird die Kleiderfrage im Frühstücksraum des Urlaubshotels derzeit heiß diskutiert. User stellen nicht nur zahlreiche Fotos von Personen online, die vor allem in den USA ihren Pyjama, einen Bademantel oder sogar eine Duschhaube zum Frühstück tragen, als wäre es das normalste der Welt.

Diese Dame ist offenbar extra entspannt. Es darf auch mal ein Auftritt mit Duschhaube sein. (Bild: Twitter)

Es gibt auch zahlreiche Tweets von absoluten Gegnern der Schlafanzug-Bewegung.


„Ich war angeekelt, als ich in den Frühstücksraum des Hotels kam und Gäste immer noch ihren Pyjama anhatten. Ekelhaft! Keine Selbstachtung?“

Und diese Userin ist nicht die Einzige, die sich darüber aufregt. Immer wieder machen User ihrem Schlafanzug-Ärger im Netz Luft.



„Seit wann sind Pyjamas eine angemessene Kleidung für Erwachsene in Hotel-Frühstücksräumen? Bitte nutzt den Zimmerservice.“


„Der Prozentsatz an Pyjama-Trägern hier im Hotel ist viel zu hoch.“


„Ich sage es mal ganz deutlich. Ein 40-jähriger Mann, der zum Frühstück im Radisson Hotel in einer Schlafanzughose und Schlappen kommt, da läuft irgendwas falsch.“

Etikette-Experte William Hanson sagte der britischen Zeitung „Sun“ ganz deutlich: „Einen Schlafanzug beim Frühstück zu tragen, ist der Höhepunkt von Schlamperei!“ Das sehen offenbar nicht alle so. Auf Twitter finden sich nämlich mindestens genauso viele User, die das Tragen von Pyjamas beim Hotelfrühstück völlig in Ordnung finden – oder es zumindest mit Humor nehmen, wenn andere es tun:


„Heute im Hotel im Pyjamaoberteil zum Frühstück runtergegangen!“




Die Meinungen gehen also stark auseinander. Wer sich aber an den Spruch „Kleider machen Leute“ erinnert, sollte sich lieber zweimal überlegen, ob er wirklich in einem Schlafanzug zum Hotelfrühstück spazieren gehen will – und dadurch den einen oder anderen schiefen Blick kassiert.