Allianz vs. Münchener Rück: Diese DAX-Dividendenaktie ist jetzt attraktiver!

Vincent Uhr, Motley Fool beitragender Investmentanalyst
·Lesedauer: 4 Min.
Aktien
Aktien

Die Aktien der Allianz (WKN: 840400) und der Münchener Rück (WKN: 843002) besitzen wesentliche Gemeinsamkeiten: Beide gehören zum Leitindex DAX. Beide sind außerdem im Versicherungsbereich aktiv, zudem zahlen beide Aktien starke Dividenden an ihre Investoren aus.

Foolishe Investoren fragen sich jedoch hin und wieder: Welche dieser Versicherungsaktien ist jetzt attraktiver? Das soll uns auch heute ein weiteres Mal mit Blick auf die Dividende, die fundamentale Bewertung und die weiteren Aussichten etwas näher interessieren. Wobei beide Aktien, trotz ähnlicher Marktverhältnisse, möglicherweise ein in Teilen unterschiedliches Chance-Risiko-Verhältnis besitzen.

Allianz: Die günstigere Variante …?

Eine erste Aktie, die wir wohl getrost als preiswertere Variante bezeichnen können, ist zunächst die Aktie der Allianz. Gemessen an einem aktuellen Aktienkurs von 160,94 Euro (04.11.2020, maßgeblich für alle Kurse) und einem 2019er-Gewinn je Aktie in Höhe von 18,90 Euro läge das Kurs-Gewinn-Verhältnis bei ca. 8,5. Bei einem 2019er-Buchwert je Aktie in Höhe von 177,39 Euro notiert die Allianz-Aktie mit einem Kurs-Buchwert-Verhältnis von ca. 0,91 unter diesem Wert. Aktuell beliefe sich die Dividendenrendite gemessen an einer zuletzt ausgeschütteten Dividende von 9,60 Euro außerdem auf 5,96 %. Ja, das können wir wohl als günstige fundamentale Ausgangslage bezeichnen.

Wobei es operativ bei der Allianz in Zeiten von COVID-19 nicht so rundläuft. Für das erste Halbjahr liegt das Ergebnis je Aktie bei 7,07 Euro, was einem Rückgang im Jahresvergleich von ca. 28 % entspricht. Aber immerhin: Damit könnte zumindest die Dividende im Gesamtjahr vom Ergebnis je Aktie gedeckt bleiben. Für Foolishe Dividendenjäger jetzt ein wichtiges Merkmal.

Für die Allianz geht es in Anbetracht der fundamentalen Ausgangslage jetzt darum, möglichst schnell wieder an die Ergebnisse aus dem Jahre 2019 anzuknüpfen, unter diesen Prämissen könnte die Aktie jetzt preiswert sein. Die Erneuerungsrunde für das kommende Jahr könnte jedoch düster sein und geringere Preise vorsehen. Trotzdem: Mit der hohen Dividendenrendite ist hier eine günstige Bewertung gewiss gegeben.

Münchener Rück: Der sicherere Turnaround?

Auch die Aktie der Münchener Rück ist momentan weit entfernt von teuer. Allerdings zumindest etwas teurer bepreist: Gemessen an einem derzeitigen Aktienkurs von 210,70 Euro und einem 2019er-Gewinn je Aktie in Höhe von 18,96 Euro läge das Kurs-Gewinn-Verhältnis bei ca. 11,1. Bei einer zuletzt ausgeschütteten Dividende von 9,80 Euro würde jetzt eine Dividendenrendite von 4,65 % winken und wenn wir den aktuellen Aktienkurs mit dem 2019er-Buchwert von 211,87 Euro vergleichen, so fällt auf, dass auch hier ein marginaler Discount besteht.

Allerdings ist die fundamentale Ausgangslage hier etwas teurer, was möglicherweise operative Gründe haben könnte. Der Turnaround der Münchener Rück könnte nämlich sicherer sein. Schon jetzt zeichnet sich ab, dass die Erneuerungsrunde im Rückversicherungsmarkt stärker ausfallen dürfte. Zudem besitzt die Münchener Rück klarere Wachstumsmärkte, wie beispielsweise einen künftig gefragteren Epidemie-Markt. Sowie die generellen Wachstumsfelder Cyber- und Umweltrisiken. Damit könnte die Münchener Rück nicht nur zurück in die Spur finden. Nein, sondern möglicherweise mittelfristig auch darüber hinaus.

Trotzdem bleibt auch hier das Geschäftsjahr 2020 schwierig und durchwachsen: Innerhalb der ersten neun Monate kam der DAX-Rückversicherer auf einen Gewinn von insgesamt ca. 1,0 Mrd. Euro auf Basis vorläufiger Zahlen. Das ist jedoch weit entfernt vom Vorjahresgesamtergebnis von 2,7 Mrd. Euro, womit 2020 deutlich weniger profitabel wird. Aber immerhin: Auch die Münchener Rück schlägt sich wacker in den aktuellen Epidemie-Zeiten.

Das wäre jetzt meine Wahl!

Müsste ich mich jetzt zwischen den Aktien der Allianz und der Münchener Rück entscheiden, so fiele meine Wahl, trotz höherer fundamentaler Bewertung, eher auf die Münchener Rück. Der Turnaround erscheint mir unternehmensorientiert naheliegender, die fundamentale Bewertung ist nicht so weit auseinander. Zumal der DAX-Rückversicherer weit entfernt von teuer ist.

Keine Frage: Auch die Aktie der Allianz ist jetzt günstig. Jedoch gibt es hier mehr Fragezeichen, was den Turnaround angeht. Konservativer ist daher für mich der DAX-Rückversicherer.

The post Allianz vs. Münchener Rück: Diese DAX-Dividendenaktie ist jetzt attraktiver! appeared first on The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Vincent besitzt Aktien der Allianz und der Münchener Rück. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Motley Fool Deutschland 2020