Wird die Allianz-Aktie die eigene Dividende erneut verdoppeln?

Vincent Uhr, Motley Fool beitragender Investmentanalyst
·Lesedauer: 3 Min.
Gestappelte Münzen Vermögenswachstum Aktien Sparplan Dividenden Dividendenaktien
Gestappelte Münzen Vermögenswachstum Aktien Sparplan Dividenden Dividendenaktien

Die Allianz-Aktie (WKN: 840400) hat sich inzwischen zu einem ziemlich attraktiven Dividendenzahler gemausert. Insbesondere im letzten Jahr 2020 ist der DAX-Versicherer eine stabile Säule beim Thema Dividende gewesen. Ja, sogar insgesamt in unserem heimischen Leitindex, dem DAX.

Auch die derzeitige Dividendenrendite lässt sich absolut sehen: Gemessen an einer zuletzt ausgeschütteten Dividende von 9,60 Euro und einem Aktienkurs von 198,00 Euro (17.02.2020) liegt dieser Wert bei 4,84 %. Ein ziemlich starkes Ausschüttungsniveau.

Aber, es stellt sich womöglich eine spannende Frage: Kann die Allianz-Aktie die eigene Dividende womöglich noch einmal verdoppeln? Eine Fragestellung, der wir im Folgenden auf den Grund gehen wollen.

Allianz-Aktie: Dividende erneut verdoppeln …?

Die Fragestellung ist eigentlich ziemlich tricky formuliert. Das Wörtchen erneut impliziert schließlich, dass es bereits eine Verdopplung der Dividende bei der Allianz-Aktie gegeben hat. Und tatsächlich: Es gab sie wirklich. Alleine mit Blick auf die Ausschüttungen der Jahre 2012 bis 2018 können wir eine glatte Verdopplung feststellen: Innerhalb dieses Zeitraums stieg die Dividende je Aktie von 4,50 Euro auf 9,00 Euro. Sogar noch ein Quäntchen darüber hinaus auf das zuletzt ausgeschüttete Niveau.

Das zeigt wiederum: Ja, langfristig könnte eine Verdopplung der Dividende bei der Allianz-Aktie möglich sein. Mit Dividendenwachstum könnte das über mehrere Jahre möglich sein. Wobei es ein paar Einschränkungen gibt, die Foolishe Investoren berücksichtigen müssen.

Die Allianz-Aktie besitzt eine ziemlich klare Dividendenpolitik. Demnach soll stets eine Ausschüttung in Höhe von 50 % gemessen am Ergebnis je Aktie ausgezahlt werden. Wobei es eine zweite Komponente gibt: Die Dividende je Aktie soll außerdem stets auf dem Niveau des Vorjahres gehalten werden. Eine zugegebenermaßen sehr konkrete Richtlinie, die wir für unsere Analysen heranziehen können.

Gemessen an einem 2019er-Gewinn je Aktie in Höhe von 18,90 Euro und einer Dividende von 9,60 Euro lag das Ausschüttungsverhältnis zuletzt bei 50,8 %. Oder, wenn wir es so formulieren wollen: am Limit dessen, was das Management für gewöhnlich auszahlen möchte. Das heißt, eine Verdopplung ist so schnell womöglich nicht drin.

DAX-Versicherer & die langfristige Perspektive

Im jetzigen Börsenjahr 2021 sollten Foolishe Investoren außerdem nicht auf ein Wunder hoffen: Das Ergebnis je Aktie in den ersten neun Monaten lag bei 12,07 Euro und damit ca. 16,4 % unter dem Vorjahreswert. Für eine künftige Dividendenerhöhung in diesem Jahr dürfte es daher gemäß der Dividendenpolitik wenig Spielraum geben.

Allerdings: Die Allianz-Aktie arbeitet derzeit daran, die operative Basis zu erweitern. In den letzten Monaten gab es einige Zukäufe und kleinere Erweiterungen im Portfolio. Das zeigt, dass ein moderates Wachstum mittelfristig möglich sein könnte.

Auch mit Aktienrückkäufen, die die Allianz-Aktie teilweise tätigt, könnte das Ergebniswachstum je Aktie angekurbelt werden. Ich bin daher überzeugt: Eine Verdopplung der Dividende bei der Allianz-Aktie ist über die kommenden Jahre möglich. Selbst wenn zunächst erstmal ein wenig Stagnation an der Tagesordnung sein dürfte.

The post Wird die Allianz-Aktie die eigene Dividende erneut verdoppeln? appeared first on The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Vincent besitzt Aktien der Allianz. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Motley Fool Deutschland 2021