Allianz-Aktie & die Dividende: 3 Kennzahlen für dich als Investor!

·Lesedauer: 3 Min.
Dividende Aktie Dividendenrendite Dividendenwachstum Dividendeneinnahmen Dividendenaktien

Die Allianz-Aktie (WKN: 840400) und die Dividende können für Einkommensinvestoren natürlich ein großes Thema sein. Zuletzt kamen außerdem noch Aktienrückkäufe dazu. Kapitalrückführungen sind daher insgesamt ein spannendes Thema bei dem DAX-Versicherer, die ein Teil der Rendite ausmachen.

Allerdings ist die Dividende bei der Allianz-Aktie die beständigere Kapitalmaßnahme. Insofern wollen wir heute einen spannenden Blick auf drei Kennzahlen riskieren, die man als Einkommensinvestor kennen sollte. Sie könnten das Potenzial des DAX-Versicherers hier zeigen. Jetzt, sowie auch mit Blick in die Zukunft.

Allianz-Aktie: Die aktuelle Dividendenrendite

Wenn wir an die Allianz-Aktie und die Dividende denken, sollten wir natürlich zunächst einmal die aktuelle Ausschüttungshöhe definieren. Zuletzt zahlte der Direktversicherer eine Dividende in Höhe von 9,60 Euro an die Investoren aus. Gemessen an einem aktuellen Aktienkurs in Höhe von 197,14 Euro läge die Dividendenrendite damit bei 4,86 %.

Was können wir zu diesem Wert der Allianz-Aktie sagen? Nun, ganz einfach ausgedrückt: Es handelt sich um eine Ausschüttungsrendite, die über dem breiten Markt liegt. Das heißt, es könnte ein besonders großes Einkommenspotenzial hier lauern. Zumindest in unserem heimischen Leitindex.

Bemerkenswert ist außerdem, dass der DAX-Versicherer inzwischen seit über zehn Jahren die eigene Ausschüttungssumme je Aktie konstant auf dem Niveau des Vorjahres gehalten hat. Mindestens, wohlgemerkt. Auch ein beständiges, moderates Wachstum gehörte dazu. Selbst während COVID-19, der Pandemie und auf Anraten der EU-Branchenaufsicht, auf Dividenden zu verzichten, hielt das Management an seiner disziplinierten Historie fest.

Allianz-Aktie: Auch ein moderates Dividendenwachstum

Wir können bei der Allianz-Aktie zwar nicht in jedem Jahr von einem Dividendenwachstum sprechen. Aber von einem, das zumindest über längere Zeiträume hinweg überaus solide ist. Vielleicht auch dazu einen Rückblick auf die letzten zehn Jahre, der ein Indikator für die Zukunft sein könnte.

Das Management des DAX-Versicherers erhöhte bei den Ausschüttungen für die Geschäftsjahres 2010 und 2020 die Dividende je Aktie von 4,50 Euro auf 9,60 Euro. Durchschnittlich und heruntergerechnet auf jedes einzelne Jahr läge das Dividendenwachstum damit bei ca. 7,8 %. Eigentlich ein absolut fantastischer Wert für einen Blue Chip.

Selbst wenn die Allianz-Aktie diesen Wert beim Dividendenwachstum nicht in Gänze erreichen kann. Er könnte zeigen, dass sich über längere Zeiträume hinweg die Ausschüttungssumme je Aktie konsequent erhöht.

Potenzial vorhanden!

Bei der Allianz-Aktie könnte jedoch auch insgesamt weiteres Potenzial vorhanden sein. Bereits die eingangs erwähnten Aktienrückkäufe zeigen im Endeffekt, dass es weitere Mittel für Kapitalrückführungen gibt. Aber auch ein Rückfinden zur alten operativen Stärke dürfte das ermöglichen.

Die Allianz-Aktie kam im Geschäftsjahr 2019 auf einen Gewinn je Aktie in Höhe von 18,90 Euro, was ein Ausschüttungsverhältnis von 50,8 % bedeutet. Im Jahr 2020 lag der Wert immerhin bei 16,48 Euro. Zudem rechnet der DAX-Versicherer in diesem Jahr mit einem Ergebnis in einer Spanne zwischen 11 und 13 Mrd. Euro, was an das 2019er-Niveau vermehrt heranreichen könnte.

Weiteres Dividendenwachstum könnte bei dem DAX-Versicherer daher möglich sein. Wobei es kurzfristig wahrscheinlich sein könnte, dass die Dividende zunächst nicht stark erhöht wird. In den USA gibt es schließlich rund um eine Schadensersatzklage ein hohes Maß an kurzfristiger Unsicherheit, das zumindest die Ergebnisse einzelner Geschäftsjahre belasten könnte.

Der Artikel Allianz-Aktie & die Dividende: 3 Kennzahlen für dich als Investor! ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Vincent besitzt Aktien der Allianz. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Motley Fool Deutschland 2021

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.