Allianz-Aktie: Unter diesen 2 Bedingungen würde ich erneut 5.000 Euro investieren

Anlageideen und Aktientipps
Anlageideen und Aktientipps

5.000 Euro in die Allianz-Aktie (WKN: 840400) investieren? Zugegebenermaßen würde ich damit das Klumpenrisiko bei dieser Beteiligung in meinem Depot erhöhen. Aber ich bin überzeugt, dass die Anteilsscheine ihr Risiko langfristig orientiert wert sein könnten. Schließlich ist das Geschäftsmodell über Jahrzehnte ziemlich solide.

Allerdings wären weitere 5.000 Euro investiert in die Allianz-Aktie ein hoher Einsatz. Entsprechend bräuchte es ein, zwei Bedingungen. Die habe ich jetzt für mich fixiert. Lass uns einmal schauen, was dazu nötig wäre.

Allianz-Aktie: So um 150 Euro oder tiefer?!

Zunächst einmal müsste die Allianz-Aktie im ersten Setting weiter fallen. Rund um die Marke von 150 Euro würde ich in einem dermaßen großen Stil nachkaufen. Grundsätzlich bin ich überzeugt: Die Sicherheitsmarge ist dann ausreichend hoch, um bei der Angst im Markt gierig zu werden.

Aber was wäre dann der Fall? Die Allianz-Aktie würde um diesen Aktienkurs mit einer Dividendenrendite von über 7,2 % bewertet sein. Gleichzeitig läge das bereinigte Kurs-Gewinn-Verhältnis bei nicht einmal 8. Wenn der DAX-Versicherer zu diesem operativen Erfolg zurückfände, davon ich überzeugt, gäbe es eine solide Rendite. Auch wenn wir ein moderates Wachstumspotenzial durch Aktienrückkäufe oder organisch bedenken. Zudem dürfte der Buchwert je Aktie dann bedeutend oberhalb dieses Preises liegen.

Im Endeffekt ginge es mir um das Renditepotenzial des DAX-Versicherers über Jahre und Jahrzehnte hinweg. Und das zu einer günstigen Bewertung, bei der ich im großen Stil nachkaufen würde. Selbst ein moderates Wachstum scheint schließlich möglich.

Aktienkurs bleibt, operativ läuft es rund, Dividende steigt stark

Ein zweites Setting, wann ich 5.000 Euro in die Allianz-Aktie nachinvestieren würde, wäre ein schneller Turnaround. Wenn das Management zum Beispiel eine solide Prognose liefert, die mittelfristige Prognose erneut bestätigt und bald einen soliden Ausblick für 2022 liefert, wäre es auf dem jetzigen Kursniveau ebenfalls Zeit für eine Neubewertung. Womöglich auch, wenn die Dividende je Aktie stark steigen sollte.

Auch jetzt ist die Allianz-Aktie schließlich nicht zu teuer. Auf einem Aktienkursniveau von 173 Euro liegt die Dividendenrendite bei über 6 %. Zudem sollte das Kurs-Gewinn-Verhältnis bereinigt bei unter 10 liegen. Sondereffekte dürften jedoch eine Belastung darstellen. Außerdem gibt es ein gewisses zyklisches Risiko, wenn die Konjunktur in den Keller geht.

Sollten sich diese Sorgen jedoch verflüchtigen und ein schneller operativer Turnaround möglich erscheinen sowie der Aktienkurs nicht stark steigen, überlege ich ebenfalls 5.000 Euro nachzuinvestieren. Wie wahrscheinlich dieses Szenario ist? Sagen wir es so: Ich spekuliere im Moment eher auf den Fall von unter 150 Euro je Aktie.

Der Artikel Allianz-Aktie: Unter diesen 2 Bedingungen würde ich erneut 5.000 Euro investieren ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Vincent besitzt Aktien der Allianz. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Motley Fool Deutschland 2022

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.