Allgemeine Sparkasse OÖ Bank AG: AD-HOC MELDUNG NACH ART. 17 MAR

·Lesedauer: 3 Min.

Allgemeine Sparkasse OÖ Bank AG / Schlagwort(e): Kapitalmaßnahme
Allgemeine Sparkasse OÖ Bank AG: AD-HOC MELDUNG NACH ART. 17 MAR

23.11.2021 / 11:27 CET/CEST
Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch EQS Group - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

AD-HOC MELDUNG NACH ART. 17 MAR

Die Allgemeine Sparkasse Oberösterreich Bankaktiengesellschaft ("ASK") hat den Abschluss einer Rahmenvereinbarung genehmigt, in deren Umsetzung das Grundkapital der ASK von derzeit EUR 64.371.086,00 um EUR 11.426.848,81 auf EUR 52.944.237,19 herabgesetzt werden soll und die Beteiligung der Erste Bank der oesterreichischen Sparkassen Aktiengesellschaft auf 10 % vermindert werden soll.

Linz, Republik Österreich, den 23.11.2021 - Der Vorstand und der Aufsichtsrat der Allgemeine Sparkasse Oberösterreich Bankaktiengesellschaft ("ASK" oder die "Gesellschaft") haben den Abschluss einer Rahmenvereinbarung mit der Anteilsverwaltung Allgemeine Sparkasse, 4020 Linz, Promenade 11-13 ("AVS"), die 57,27% der Aktien an ASK hält, und der Erste Bank der oesterreichischen Sparkassen Aktiengesellschaft, 1100 Wien, Am Belvedere 1 ("EBÖ"), die 39,19% der Aktien an ASK hält, beschlossen. Gemäß dieser Rahmenvereinbarung soll die Beteiligung der EBÖ an der ASK von derzeit rund 39 % auf zukünftig rund 10 % vermindert werden. Dies soll durch eine Kombination aus Verkauf von ASK-Aktien der EBÖ an die AVS einerseits, und Herabsetzung des Grundkapitals der ASK zur Einziehung von ASK-Aktien der EBÖ andererseits erfolgen ("Rahmenvereinbarung").

In Umsetzung der Rahmenvereinbarung soll die Beteiligung der EBÖ an der ASK unmittelbar nach der ordentlichen Hauptversammlung für das Geschäftsjahr 2021entsprechend vermindert werden. Dazu soll im Jahr 2022 eine Herabsetzung des Grundkapitals der ASK EUR 64.371.086,00 um EUR 11.426.848,81 auf EUR 52.944.237,19 beschlossen werden. Die ASK soll die betreffenden Stückaktien von der EBÖ zur Einziehung erwerben. AVS und EBÖ sollen sich in der Rahmenvereinbarung verpflichten, ihre Stimmrechte in der ordentlichen Hauptversammlung der ASK für die vereinbarte Kapitalherabsetzung auszuüben.

Die AVS verpflichtet sich in der Rahmenvereinbarung, von der EBÖ so viele Stückaktien zu kaufen, dass sich als Ergebnis dieser Käufe die Beteiligung der EBÖ an der ASK auf 10 % vermindert.

Die Wirksamkeit der Rahmenvereinbarung ist aufschiebend bedingt mit u.a. (i)der Erteilung der Zustimmung der EZB zu der Herabsetzung des Grundkapitals der ASK, (ii) der Nichtuntersagung der Verminderung der indirekten Beteiligung der Erste Group Bank AG ("EGB") und der direkten Beteiligung der EBÖ an der ASK durch die Finanzmarktaufsicht.

Im Zusammenhang mit der beabsichtigten Herabsetzung des Grundkapitals der ASK beabsichtigt die ASK die Begebung von Instrumenten des zusätzlichen Kernkapitals.

Name der Gesellschaft:

Allgemeine Sparkasse Oberösterreich Bankaktiengesellschaft
Promenade 11 - 13
4020 Linz
Republik Österreich

Kontakt:

Allgemeine Sparkasse Oberösterreich Bankaktiengesellschaft
Promenade 11 - 13
4020 Linz
Mag. Martin Punzenberger

ISIN:

AT0000212550
AT000B100763
AT000B100896
AT000B100953
AT000B100987
AT000B101100
AT000B101191
AT000B101308
AT000B101357
AT000B101407

Relevanter Handel:

Amtlicher Handel der Wiener Börse

23.11.2021 CET/CEST Mitteilung übermittelt durch die EQS Group AG. www.eqs.com

Sprache:

Deutsch

Unternehmen:

Allgemeine Sparkasse OÖ Bank AG

Promenade 11-13

4021 Linz

Österreich

Telefon:

+43 50 100 40000

Fax:

+43 50 100 9 40000

E-Mail:

info@sparkasse-ooe.at

Internet:

www.sparkasse-ooe.at

ISIN:

AT0000212550, AT000B100763, AT000B100896, AT000B100953, AT000B100987, AT000B101100, AT000B101191, AT000B101308, AT000B101357, AT000B101407,

WKN:

A0AV22

Börsen:

Auslandsbörse(n) Wiener Börse (Amtlicher Handel)

EQS News ID:

1251307


 

Ende der Mitteilung

EQS Group News-Service

show this
show this
Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.