ALLGEIER SE: Ausblick 2021 für Nagarro SE

·Lesedauer: 3 Min.

ALLGEIER SE / Schlagwort(e): Planzahlen
ALLGEIER SE: Ausblick 2021 für Nagarro SE

10.11.2020 / 12:20 CET/CEST
Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

München, 10. November 2020 - Allgeier SE (ISIN DE000A2GS633, WKN A2GS63), München, teilt mit, dass die zur Abspaltung vorgesehene Nagarro gemäß derzeitiger Planung für das Jahr 2021 eine organische Umsatzwachstumsrate im Bereich um 15 Prozent sowie mittelfristig eine Rückkehr auf das historische Niveau (2017-2019) erwartet. Mittelfristig strebt Nagarro eine bereinigte EBITDA-Marge in der Größenordnung von etwa 15 Prozent an. Die Planung der verbleibenden Allgeier Gruppe für das Geschäftsjahr 2021 wird im Dezember 2020 abgeschlossen sein.

Hinweise

Es wird darauf hingewiesen, dass Angaben für Zeiträume nach dem 30. September 2020 auf Annahmen und Schätzungen beruhende Erwartungen des Vorstands darstellen. Die künftigen tatsächlichen Entwicklungen und die künftigen tatsächlichen Ergebnisse können von diesen Annahmen und Schätzungen abweichen. Weder die Allgeier SE noch die Nagarro SE übernehmen eine Gewährleistung oder Haftung dafür, dass die künftigen Entwicklungen und die künftig erzielten tatsächlichen Ergebnisse mit den in dieser Ad-hoc-Mitteilung geäußerten Annahmen und Schätzungen übereinstimmen werden.

Kontakt:

Allgeier SE
Corporate Communications & Investor Relations
Dr. Christopher Große
Einsteinstraße 172
81677 München
Tel.: +49 (0)89/998421-0
Fax: +49 (0)89/998421-11
E-Mail: ir@allgeier.com
Web: www.allgeier.com

Allgeier SE ist eines der führenden Technologie-Unternehmen für digitale Transformation: Allgeier führt seine Kunden durch die Herausforderungen des digitalen Wandels, um deren zukünftigen Erfolg sicherzustellen. Für globale Konzerne ebenso wie für führende Unternehmen aus zahlreichen Branchen und Märkten erzielt Allgeier Durchbrüche hin zu neuen digitalen Geschäftsmodellen, definiert strategische Prioritäten und realisiert mit hoher Flexibilität und Zugkraft bahnbrechende Projekte, um agile und intelligente Organisationen für das digitale Zeitalter zu gestalten. Mit knapp 11.000 angestellten Mitarbeitern und über 1.000 freiberuflichen Experten bildet der Allgeier-Konzern mit einem hochflexiblen Delivery-Modell das komplette IT-Leistungsspektrum von Onsite über Nearshore bis hin zu Offshore ab - mit starken Standbeinen der Nagarro in Indien, China und Osteuropa. Die rasch wachsende Gruppe mit Hauptsitz in München verfügt über weltweit rund 130 Niederlassungen in 28 Ländern auf fünf Kontinenten. Im Geschäftsjahr 2019 erzielte Allgeier einen Konzernumsatz von 784 Mio. Euro mit mehr als 2.000 Kunden. Allgeier zählt laut Lünendonk(R)-Liste 2020 zu den führenden IT-Beratungs- und Systemintegrations-Unternehmen in Deutschland. Allgeier Experts ist nach Lünendonk(R)-Liste 2020 einer der führenden Personaldienstleister für die Rekrutierung, Vermittlung und Steuerung von IT-Freelancern in Deutschland. Allgeier SE ist am Regulierten Markt der Frankfurter Wertpapierbörse im General Standard gelistet (WKN A2GS63, ISIN DE000A2GS633). Weitere Informationen unter: www.allgeier.com.

10.11.2020 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:

Deutsch

Unternehmen:

ALLGEIER SE

Einsteinstraße 172

81677 München

Deutschland

Telefon:

+49 (0) 89 - 99 84 21 0

Fax:

+49 (0) 89 - 99 84 21 11

E-Mail:

info@allgeier.com

Internet:

http://www.allgeier.com

ISIN:

DE000A2GS633

WKN:

A2GS63

Indizes:

CDAX

Börsen:

Regulierter Markt in Frankfurt (General Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Stuttgart, Tradegate Exchange

EQS News ID:

1146921


 

Ende der Mitteilung

DGAP News-Service

show this
show this