Allgeier SE: Allgeier erzielt im ersten Quartal 2018 deutliches Umsatz- und Ergebniswachstum

ALLGEIER SE / Schlagwort(e): Quartalsergebnis
Allgeier SE: Allgeier erzielt im ersten Quartal 2018 deutliches Umsatz- und Ergebniswachstum

23.04.2018 / 18:33 CET/CEST
Veröffentlichung einer Insiderinformationen nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.


München, 23.04.2018 - Allgeier SE (ISIN DE000A2GS633, WKN A2GS63) erzielt im ersten Quartal 2018 (01. Januar 2018 - 31. März 2018) gemäß vorläufiger Zahlen ein anhaltendes Wachstum im Umsatz und ein deutliches Ergebniswachstum entsprechend der Planung für 2018.
 

Umsatz- und Ergebnisentwicklung im ersten Quartal 2018

Im ersten Quartal 2018 (01. Januar 2018 bis 31. März 2018) lag die Gesamtleistung des Allgeier Konzerns bei 156,0 Mio. Euro und damit um 17 Prozent über dem Wert des Vorjahres (133,8 Mio. Euro). Das bereinigte Konzern-EBITDA des fortgeführten Geschäfts (EBITDA vor Effekten, die betriebswirtschaftlich als außerordentlich oder periodenfremd qualifiziert werden) der ersten drei Monate 2018 stieg um 60 Prozent auf 7,4 Mio. Euro (Vorjahr: 4,6 Mio. Euro). Die Ergebnissteigerung entspricht dabei den vom Konzern geäußerten Prognoseerwartungen für das laufende Jahr. Das EBITDA der Periode lag im fortgeführten Geschäft bei 6,8 Mio. Euro (Vorjahr: 5,3 Mio. Euro), entsprechend einer Steigerung um 36 Prozent. Der Konzern erzielte damit im ersten Quartal 2018 ein EBIT des fortgeführten Geschäfts von 4,0 Mio. Euro (Vorjahr: 2,4 Mio. Euro). Dies entspricht einer Steigerung von 42 Prozent gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres.
 

Der Allgeier Konzern veräußerte Ende März 2018 die Allgeier Medical IT GmbH, Freiburg. Aus dieser Veräußerung erhielt der Konzern einen Cash-Zufluss von netto 2,8 Mio. Euro und erzielte einen Gewinn aus der Veräußerung der Gesellschaft von insgesamt ca. 2,0 Mio. Euro. Die Allgeier Medical IT GmbH erzielte im ersten Quartal 2018 eine Gesamtleistung von 0,7 Mio. Euro (Vorjahr: 0,8 Mio. Euro) und ein EBITDA von 39 Tsd. Euro (Vorjahr: 45 Tsd. Euro).
 

Eckdaten der Bilanz zum 31. März 2018

Dem Allgeier Konzern standen zum Ende des ersten Quartals 2018 liquide Mittel in Höhe von 46,8 Mio. Euro zur Verfügung (31. Dezember 2017: 53,0 Mio. Euro). Die Finanzschulden stiegen zum Bilanzstichtag auf 115,4 Mio. Euro (31. Dezember 2017: 108,8 Mio. Euro), davon 95,4 Mio. Euro langfristige Finanzschulden (31. Dezember 2017: 95,4 Mio. Euro).
 

Hinweis

Alle genannten Zahlen des ersten Quartals 2018 sind gemäß IFRS ermittelt und vorläufig. Eine freiwillige Zwischeninformation zum 31. März 2018 der Allgeier SE wird am 15. Mai 2018 veröffentlicht und ist dann unter www.allgeier.com einzusehen.
 

Kontakt:

Allgeier SE
Corporate Communications & Investor Relations
Dr. Christopher Große
Wehrlestraße 12
81679 München
Tel.: +49 (0)89/998421-0
Fax: +49 (0)89/998421-11
E-Mail: ir@allgeier.com
Web: www.allgeier.com

Allgeier SE ist eines der führenden IT-Unternehmen für digitale Transformation: Mit einer auf Innovationen und Zukunftstrends ausgerichteten Wachstumsstrategie sowie einem integrativen unternehmerischen Modell ergreift Allgeier die Chancen der Digitalisierung. Vier Segmente mit individuellen fachlichen und branchenbezogenen Schwerpunkten arbeiten gemeinsam für rund 3.000 Kunden aus nahezu allen Branchen. Mit über 7.100 angestellten Mitarbeitern und rund 1.400 freiberuflichen Experten bietet Allgeier den Kunden als One-Stop-Shop ein umfassendes Lösungs- und Leistungsportfolio. Allgeier bildet mit einem hochflexiblen Delivery-Modell das komplette IT-Leistungsspektrum von Onsite über Nearshore bis hin zu Offshore ab: Mit einem starken Standbein in Indien werden Flexibilität und höchste Skalierbarkeit der Leistungen sowie hochqualifiziertes Expertenwissen in der High-End-Softwareentwicklung sichergestellt. Zu den Kunden von Allgeier zählen global arbeitende Konzerne genauso wie innovative mittelständische Betriebe, die sich durch leistungsstarke IT-Lösungen, intelligente Software und flexible Personaldienstleistungen strategische Vorteile sichern wollen. Die stark wachsende Gruppe mit Hauptsitz in München verfügt über 120 Niederlassungen in der DACH-Region, in neun weiteren europäischen Ländern sowie in Indien, Singapur, Vietnam, Malaysia, Japan, Australien, Mexiko und den USA. 2017 erzielte Allgeier im fortgeführten Geschäft einen Umsatz von 582 Mio. Euro. Allgeier SE belegt in der Lünendonk(R)-Sonderanalyse 2017 "Führende deutsche mittelständische IT-Beratungs- und Systemintegrations-Unternehmen" den ersten Platz. Allgeier Experts ist nach Lünendonk(R)-Marktsegmentstudie 2017 "Der Markt für Rekrutierung, Vermittlung und Steuerung von IT-Freelancern in Deutschland" unter den TOP 3 IT-Personaldienstleistern in Deutschland. Allgeier SE ist am Regulierten Markt der Frankfurter Wertpapierbörse im General Standard gelistet (WKN A2GS63, ISIN DE000A2GS633). Weitere Informationen unter: www.allgeier.com.


23.04.2018 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de


Sprache: Deutsch
Unternehmen: ALLGEIER SE
Wehrlestraße 12
81679 München
Deutschland
Telefon: +49 (0) 89 - 99 84 21 0
Fax: +49 (0) 89 - 99 84 21 11
E-Mail: info@allgeier.com
Internet: http://www.allgeier.com
ISIN: DE000A2GS633
WKN: A2GS63
Indizes: CDAX
Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (General Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Stuttgart, Tradegate Exchange


 
Ende der Mitteilung DGAP News-Service


show this