Allgeier schließt Kapitalerhöhung erfolgreich ab

ALLGEIER SE / Schlagwort(e): Kapitalerhöhung

21.06.2017 / 08:59 CET/CEST
Veröffentlichung einer Insiderinformation gemäß Artikel 17 MAR, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.


München, 21.06.2017 - Die Allgeier SE (ISIN DE0005086300, WKN 508630) hat die Kapitalerhöhung entsprechend der Beschlüsse vom 20. Juni 2017 erfolgreich abgeschlossen.
 

Die Gesellschaft hat ihr Grundkapital auf der Grundlage des genehmigten Kapitals von derzeit EUR 9.071.500,00 um EUR 907.149 auf EUR 9.978.649,00 durch Ausgabe von insgesamt 907.149 auf den Inhaber lautenden Stückaktien gegen Bareinlage unter Ausschluss des gesetzlichen Bezugsrechts der Aktionäre erhöht. Die neuen Aktien sind ab dem 01. Januar 2017 gewinnberechtigt.
 

Die Kapitalerhöhung wurde in der maximal möglichen Höhe durchgeführt. Der vom Vorstand der Gesellschaft mit Zustimmung des Aufsichtsrates festgelegte Platzierungspreis betrug EUR 18,10 je Aktie. Die neuen Aktien wurden bei internationalen institutionellen Investoren, Organmitgliedern der Gesellschaft und weiteren Führungskräften der Allgeier Gruppe sowie ausgewählten weiteren Anlegern platziert.
 

Nach Eintragung der Durchführung der Kapitalerhöhung in das Handelsregister des Amtsgerichts München beträgt das neue Grundkapital EUR 9.978.649,00 und ist eingeteilt in 9.978.649 auf den Inhaber lautende Stückaktien ohne Nennbetrag. Die Eintragung der Durchführung der Kapitalerhöhung in das Handelsregister des Amtsgerichts München erfolgt voraussichtlich am Donnerstag, den 22. Juni 2017. Die neuen Aktien werden prospektfrei voraussichtlich am Donnerstag, den 22. Juni 2017 zum Handel im regulierten Markt an der Frankfurter Wertpapierbörse (General Standard) zugelassen. Die Notierungsaufnahme der neuen Aktien aus der Kapitalerhöhung ist vorgesehen für Freitag, den 23. Juni 2017. Die neuen Aktien werden nach der am 28. Juni 2017 stattfindenden ordentlichen Hauptversammlung der Gesellschaft, voraussichtlich am 03. Juli 2017, in die bestehende Notierung der Aktien der Gesellschaft einbezogen. Die Transaktion wurde von der Baader Bank Aktiengesellschaft begleitet.
 

Durch die Kapitalerhöhung fließt der Gesellschaft ein Bruttoemissionserlös in Höhe von EUR 16.419.396,90 zu, der zur Finanzierung weiterer Wachstumsinvestitionen sowie insbesondere auch zur Durchführung weiterer Akquisitionen verwendet werden soll.
 

Wichtige Hinweise:
 

Die in diesem Dokument enthaltenen Informationen sind nicht zur Weitergabe in die USA, Australien, Kanada oder Japan bzw. zur Veröffentlichung in den USA, Australien, Kanada oder Japan bestimmt.
 

Dieses Dokument stellt weder ein Angebot zum Verkauf noch eine Aufforderung zum Kauf von Wertpapieren dar.
 

Dieses Dokument ist insbesondere kein Angebot zum Kauf von Wertpapieren in den Vereinigten Staaten von Amerika. Wertpapiere dürfen in den Vereinigten Staaten von Amerika nur mit vorheriger Registrierung unter den Vorschriften des U.S. Securities Act von 1933 in derzeit gültiger Fassung oder ohne vorherige Registrierung nur aufgrund einer Ausnahmeregelung verkauft oder zum Kauf angeboten werden. Die Aktien der Allgeier SE sind nicht und werden nicht nach den Vorschriften des U.S. Securities Act von 1933 in derzeit gültiger Fassung registriert und werden in den Vereinigten Staaten von Amerika weder verkauft noch zum Kauf angeboten.
 

Kontakt:

Allgeier SE
Dr. Christopher Große
Corporate Communications & Investor Relations
Wehrlestraße 12
81679 München
Tel.: +49 (0)89/998421-0
Fax: +49 (0)89/998421-11
E-Mail: ir@allgeier.com
Web: www.allgeier.com
 

Allgeier SE ist eines der führenden IT-Unternehmen für digitale Transformation: Mit einer auf Innovationen und Zukunftstrends ausgerichteten Wachstumsstrategie sowie einem integrativen unternehmerischen Modell ergreift Allgeier die Chancen der Digitalisierung. Drei Segmente mit individuellen fachlichen und branchenbezogenen Schwerpunkten arbeiten gemeinsam für rund 3.000 Kunden aus nahezu allen Branchen. Mit über 6.500 angestellten Mitarbeitern und rund 1.300 freiberuflichen Experten bietet Allgeier den Kunden als One-Stop-Shop ein umfassendes Lösungs- und Leistungsportfolio. Allgeier bildet mit einem hochflexiblen Delivery-Modell das komplette IT-Leistungsspektrum von Onsite über Nearshore bis hin zu Offshore ab: Mit einem starken Standbein in Indien werden Flexibilität und höchste Skalierbarkeit der Leistungen sowie hochqualifiziertes Expertenwissen in der High-End-Softwareentwicklung sichergestellt. Zu den Kunden von Allgeier zählen global arbeitende Konzerne genauso wie innovative mittelständische Betriebe, die sich durch leistungsstarke IT-Lösungen, intelligente Software und flexible Personaldienstleistungen strategische Vorteile sichern wollen. Die stark wachsende Gruppe mit Hauptsitz in München verfügt über mehr als 100 Niederlassungen in der DACH-Region, in neun weiteren europäischen Ländern sowie in Indien, Singapur, Vietnam, Mexiko und den USA. 2016 erzielte Allgeier im fortgeführten Geschäft einen Umsatz von 498 Mio. Euro. Allgeier SE belegt in der Lünendonk(R)-Liste 2016 "Führende deutsche mittelständische IT-Beratungs- und Systemintegrations-Unternehmen" den ersten Platz. Allgeier Experts ist nach Lünendonk(R)-Marktsegmentstudie 2016 "Der Markt für Rekrutierung, Vermittlung und Steuerung von IT-Freelancern in Deutschland" unter den TOP 3 IT-Personaldienstleistern in Deutschland. Allgeier SE ist am Regulierten Markt der Frankfurter Wertpapierbörse im General Standard gelistet (WKN 508630, ISIN DE0005086300). Weitere Informationen unter: www.allgeier.com.


21.06.2017 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de


Sprache: Deutsch
Unternehmen: ALLGEIER SE
Wehrlestraße 12
81679 München
Deutschland
Telefon: +49 (0) 89 - 99 84 21 0
Fax: +49 (0) 89 - 99 84 21 11
E-Mail: info@allgeier.com
Internet: http://www.allgeier.com
ISIN: DE0005086300
WKN: 508630
Indizes: CDAX
Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (General Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Stuttgart, Tradegate Exchange


 
Ende der Mitteilung DGAP News-Service


show this