"Alles ist gut": Ewan McGregor beruhigt erzürnte "Star Wars"-Fans

Weil es bei der geplanten Serie über Obi-Wan Kenobi Verzögerungen gab, zeigten sich viele "Star Wars"-Fans enttäuscht. Hauptdarsteller Ewan McGregor trug nun zumindest teilweise zu einer Entspannung der Lage bei.

Alles nur halb so schlimm für "Star Wars"-Fans: Nachdem in der vergangenen Woche im Internet Gerüchte die Runde gemacht hatten, die Spin-off-Serie über Obi-Wan Kenobi sei vorerst Geschichte, zeigten sich viele Anhänger des Sci-Fi-Universums enttäuscht. Ausgerechnet Hauptdarsteller Ewan McGregor, der den Jedi-Krieger schon in den "Star Wars"-Episoden I bis III verkörperte, beruhigte die aufgebrachten Fans nun.

Gegenüber "Variety" sagte der Schauspieler: "Ich finde die Skripte großartig. Sie sind wirklich gut. Alles ist gut." Momentan gehe er davon aus, dass die Dreharbeiten Anfang 2021 beginnen werden - anstatt wie zunächst geplant noch in diesem Sommer. Zudem gab sich McGregor zuversichtlich, den geplanten Sendetermin einhalten zu können. Von dem Wirbel habe er erst kürzlich erfahren, erklärte der 48-Jährige im Rahmen eines Fan-Events zu "Birds of Prey: The Emancipation of Harley Quinn": "Ich habe nichts davon gewusst, bis wir heute Abend hier ankamen und alle sagten: 'Oh, mein Gott!'. Aber es ist nicht wirklich so dramatisch, wie es scheinen mag."

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.