Alleine das Dividendenwachstum! Ist die Aktie von Novo Nordisk ein gutes Mittel gegen Inflation?

·Lesedauer: 2 Min.

Inflation ist derzeit ein Thema vieler Sparer und Investoren, aber ist die Aktie von Novo Nordisk (WKN: A1XA8R) die Antwort? Das soll im Folgenden uns jetzt etwas näher beschäftigen. Es könnte jedenfalls einige Argumente geben, die dafür- und dagegensprechen.

Riskieren wir heute daher einen Blick auf die Aktie von Novo Nordisk und beide Standpunkte. Vielleicht findest du deine Antwort auf die Frage, ob du auf diese Aktie setzen solltest, wenn du der Inflation aus dem Weg gehen möchtest.

Novo Nordisk & Inflation: Die Contra-Seite!

Fangen wir heute einfach einmal andersherum an: Nämlich mit den Faktoren, die dagegensprechen, dass die Aktie von Novo Nordisk ein Mittelchen gegen Inflation sein könnte. Viele dieser Aspekte können wir auf einen Sachverhalt zurückführen: nämlich die vergleichsweise teure fundamentale Bewertung.

Schon beim Blick auf die derzeitige Dividendenrendite fällt auf, dass Novo Nordisk zumindest aus dem Stehgreif heraus kaum einen Schutz bietet. Der aktuelle Wert liegt unter 2 %, was bedeutet: Wenn das Inflationsniveau über einer solchen eigentlich anvisierten Schwelle liegt, gibt es kaum einen Schutz. Wie gesagt, aus dem Stegreif heraus.

Auch ansonsten ist die fundamentale Bewertung bei den Anteilsscheinen des dänischen Pharmakonzerns alles andere als preiswert. Bei den aktuellen Aktienkursen liegt das Kurs-Gewinn-Verhältnis bei ca. 27, was ebenfalls nicht günstig ist. Mit einer Gewinnrendite von ca. 4 % liegt das Renditepotenzial theoretisch zumindest in etwa auf der Höhe des Inflationsniveaus der USA. Das sollten Investoren bedenken.

Vergiss das Wachstum nicht!

Novo Nordisk ist nicht das, was die fundamentale Bewertung erahnen lässt. Vor allem nicht mit Blick auf einen potenziellen Inflationsschutz. Alleine die defensive Klasse und die starke, fast adelige Dividende besitzt jede Menge Qualität. Wobei das Wachstum das Zünglein an der Waage ist.

Novo Nordisk steigerte im letzten Geschäftsjahr 2020 den Gewinn je Aktie um ca. 10 % im Jahresvergleich. Ein solches Wachstum ist in jeder Hinsicht überproportional und könnte nicht nur die fundamentale Bewertung relativieren. Nein, sondern auch einen Schutz vor Inflation bieten.

Das führt außerdem zu einem starken Dividendenwachstum bei der Aktie des dänischen Pharmakonzerns. Zuletzt im Übrigen um 9 % im Jahresvergleich, was verdeutlicht: Die derzeitigen knapp unter 2 % Dividendenrendite sind gewiss nicht die Spitze des Eisbergs. Wenn dieser Wert konsequent weiterwächst, könnten alleine die Dividendenzahlungen über kurz oder lang einen Schutz vor Entwertung bieten.

Trotzdem zeigt sich mit Blick auf die Bewertungslage: Viel ist bei der Aktie von Novo Nordisk abhängig vom zukünftigen Wachstum. Entsprechend ist das der Fokus, den man als Investor bei der Analyse der Aktie auch wählen sollte.

Der Artikel Alleine das Dividendenwachstum! Ist die Aktie von Novo Nordisk ein gutes Mittel gegen Inflation? ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Vincent besitzt Aktien von Novo Nordisk. The Motley Fool empfiehlt Novo Nordisk.

Motley Fool Deutschland 2021