Alle Reden von der Ausgangssperre: Welche Alternativen gibt es jetzt noch?

EU-Länder wie Italien, Spanien und Frankreich haben sie bereits – auch in Deutschland könnte sie in den kommenden Tagen real werden: die Ausgangssperre. An diesem Wochenende soll die Entscheidung der Regierung fallen. Die MOPO erklärt, was dann auf uns zukäme und welche Alternativen jetzt noch möglich sind.

Trotz der Schließungen von Schulen, Kitas und Geschäften treffen sich viele Hamburger weiterhin in Parks und auf Spielplätzen. Am Freitag teilte Bürgermeister Peter Tschentscher (SPD) mit, dass fortan alle Restaurants in der Stadt geschlossen werden und Versammlungen von mehr als sechs Personen in der Öffentlichkeit verboten sind. Um die Ausbreitung des Coronavirus zu verhindern, bleiben politisch jetzt nicht mehr viele Optionen.

Meinung: Abstand halten: Bitte, bitte begreift es endlich!

Am Sonntag wollen sich die Ministerpräsidenten der Länder mit Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) über eine bundesweit angeordnete Ausgangssperre beraten. Regierungssprecher Steffen Seibert verkündete am Freitag in Berlin, die Wirkungen der bisherigen Maßnahmen würden einer „schonungslosen Analyse“ unterzogen.

Ausgangssperre wegen Corona: Das könnte jetzt passieren

Doch was kann eine Ausgangssperre im Alltag bedeuten? Das Verlassen der eigenen Wohnung wäre nur noch in streng geregelten Ausnahmen erlaubt. Das Betreten...Lesen Sie den ganzen Artikel bei mopo