Alle reden über die Meta-Aktie. Schau besser auf diesen Mega-Meta-Trend!

·Lesedauer: 3 Min.
Sprinter
Sprinter

Die Facebook-Aktie (WKN: A1JWVX) ist jetzt offiziell die Meta-Aktie. Ist das ein Grund zum Feiern?

Ich denke, diese Frage darf man eindeutig mit einem Ja beantworten. Denn ab jetzt wird man nie wieder von FAANG-Aktien hören, wenn die US-Tech-Giganten gemeint sind. Ab sofort sind es die MANGA-Aktien.

Doch Namen sind ja bekanntlich Schall und Rauch. Facebook bleibt Facebook. Meta-Aktie hin oder her.

Für diejenigen, die es nicht wissen, sei erwähnt, dass die Facebook-Aktie aus guten Gründen meine Finger-weg-Aktie 2021 ist. Obwohl ich jetzt ohnehin komplett woanders hinschauen würde. Denn seit Kurzem fordert ein uralter Mega-Meta-Trend wieder absolute Aufmerksamkeit.

Im Hause Meta brennt die Luft

Die Meta-Aktie steht dieses Jahr eigentlich recht gut da. Ein Plus von 30 % im Vergleich zum Jahresanfang ist nicht schlecht für ein Social-Media-Urgestein (Stand für diese Zahl und alle weiteren Zahlen: 01.11.2021). Allerdings ist das nur um rund 5 % besser als das, was der US-Tech-Index NASDAQ 100 bisher erreichen konnte.

Mit der Meta-Aktie konnte man dieses Jahr also nur eine geringfügig bessere Marktrendite abstauben. Mehr war nicht drin.

Das wäre halb so schlimm, wenn die Social-Media-Holding zur Abwechselung gute Schlagzeilen liefern würde. Stattdessen treten gefühlt täglich neue Insider vor die Kameras und berichten über die zum Teil zweifelhaften Geschäftspraktiken.

Offenbar wurden psychologische Gutachten absichtlich zurückgehalten. Auch mit problematischen Inhalten scheint man im Hause Meta einen eher entspannten Umgang zu pflegen.

Dieser Megatrend ist mehr Meta als die Meta-Aktie

In der Meta-Aktie versammelt sich alles, was in der Social-Media-Welt Rang und Namen hat. Doch so langsam bekommt man das Gefühl, dass Social Media das neue Rauchen ist.

Gut möglich, dass der Social-Media-Trend der letzten Jahre demnächst nach Süden abknickt. Es wäre nicht das erste Mal, dass ein Trend seinen Zenit erreicht.

Das gilt allerdings nicht für einen speziellen Megatrend, der so meta ist, wie es die Meta-Aktie niemals sein wird: der Megatrend Wintersaison.

So ziemlich jedes Jahr am 1. November geht es los. Dann fällt der Startschuss für viele goldene Börsenmonate. Wieso und weshalb? Unwichtig.

Dieser Megatrend ist ein sozialpsychologisches Phänomen ohne speziellen Grund. Wichtig ist vor allem, dass man jetzt ins Handeln kommt.

Jetzt ist volle Konzentration gefordert!

Das bedeutet konkret: Spätestens jetzt müssen alle Kaufpläne geschmiedet sein. Denn so günstig wie jetzt kommt man in einigen Monaten womöglich nicht mehr an seine Favoriten heran. In Anbetracht dieser sehr wahrscheinlichen Entwicklung ist der Wirbel um die Meta-Aktie reines Theater.

Für mich ist der Beginn der Wintersaison der traditionelle Jahresbeginn. Das klingt seltsam. Doch die Uhren eines Investors ticken nun mal etwas anders.

Das kann man gerne belächeln. Fakt ist aber: Jetzt ist es Zeit für die Aussaat. Geerntet wird – wie jedes Jahr – im Sommer.

Auch die Meta-Aktie könnte von diesem Mega-Meta-Trend profitieren. Obwohl ich als Meta-Investor jetzt eher radikal abernten würde. Dieses seltsame Social-Media-Jahr gehört einfach abgehakt.

Der Artikel Alle reden über die Meta-Aktie. Schau besser auf diesen Mega-Meta-Trend! ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Stefan Naerger besitzt keine der erwähnten Aktien. Randi Zuckerberg, eine frühere Leiterin der Marktentwicklung und Sprecherin von Facebook sowie Schwester von CEO Mark Zuckerberg, sitzt im Board of Directors von The Motley Fool. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Facebook.

Motley Fool Deutschland 2021

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.