Heißes Finale in der UEFA Europa League: Griezmann im Fokus

Die Heimspielstätte von Olympique Lyon dient als Austragungsort für das Finale der UEFA Europa League

Die UEFA Europa League wartet auf ihren finalen Akt. Im Finale zwischen Atletico Madrid und Olympique Marseille (16. Mai, ab 19 Uhr LIVE im TV auf SPORT1 und im LIVESTREAM) wird der Sieger 2018 ausgespielt.

Atletico setzte sich im Halbfinale gegen den FC Arsenal durch, Marseille eliminierte den FC Salzburg.

Die Favoritenrolle im Parc OL in Lyon liegt dabei klar auf Seiten der Spanier. Nach dem überraschenden Vorrunden-Aus in der Champions League, durch welche die Rojiblancos in die K.o.-Phase der Europa League rutschten, wäre für das Team von Coach Diego Simeone alles andere als der Titelgewinn eine herbe Enttäuschung. 

Simeone auf der Tribüne

Allerdings muss Atletico an der Seitenlinie ohne Simeone auskommen, der nach seiner Schiedsrichter-Beleidigung aus dem Halbfinal-Hinspiel auf der Tribüne Platz nehmen muss.

"Ich bin traurig, dass ich nicht an der Linie bin. Aber ich habe volles Vertrauen in German Burgos", so Simeone auf der PK am Dienstag über seinen Assistenten.

Griezmanns letzter großer Auftritt für Atletico?

Große Hoffnungen der Madrilenen, um die Trophäe zum dritten Mal in der Vereinsgeschichte zu gewinnen, ruhen auf Antoine Griezmann.  Der französische Stürmerstar hat im Wettbewerb bisher vier Mal getroffen und befindet sich aktuell in bestechender Form. 

Allerdings könnte der Auftritt am Mittwoch Griezmanns letzter im Atletico-Trikot sein. Übereinstimmenden Medienberichten aus Spanien zufolge zieht es den französischen Nationalspieler zum FC Barcelona, der angeblich bereit ist, Griezmann für 100 Millionen Euro aus seinem Vertrag herauszukaufen.

Sicher zum letzten Mal im Kader der Madrilenen wird indes Fernando Torres stehen. Die Atletico-Legende wird den Verein definitiv verlassen - womöglich noch einmal mit einem ganz großen Triumph.

SPORT1 fasst die wichtigsten Informationen zum Endspiel in der UEFA Europa League zusammen.

Wann findet das Finale 2018 statt?

Das Endspiel steigt am Mittwoch, 16. Mai 2018. Anstoß im Parc OL ist um 20:45 Uhr.

Wo steigt das Europa-League-Endspiel?

Erstmals ist Lyon Austragungsort für ein Finale in der UEFA Europa League. Der Parc OL in Frankreichs drittgrößter Statt war bereits Austragungsort für sechs Spiele bei der Europameisterschaft 2016.

Das Stadion ist Nachfolger des Stade de Gerland und befindet sich in der Gemeinde Decines-Charpieu etwa zehn Kilometer im Osten Lyons. Der Heimatverein Olympique Lyon bestritt am 9. Januar seine erste Partie in der neuen Arena.

Bei der Frauen-Weltmeisterschaft 2019 wird im Parc OL das Auftaktspiel und das Finale ausgetragen.

In welchen Stadien finden die kommenden Finals statt?

In der Saison 2018/2019 wird das Finale in Aserbaidschan stattfinden. Am 29. Mai 2019 treffen dann die Finalisten im Nationalstadion Baku aufeinander.

Der Austragungsort für das Jahr 2020 steht noch nicht fest. Als Bewerber sind das polnische Gdansk (Stadion Energa Gdansk) und portugiesische Porto (Estadio do Dragao) im Rennen. Die Entscheidung darüber fällt im Juni 2018.

Wer ist Rekordsieger in der UEFA Europa League?

Der FC Sevilla ist mit fünf Titel der alleinige Rekordhalter. Inter Mailand, Juventus Turin und der FC Liverpool bringen es jeweils auf drei.

Wer gewann im letzten Jahr?

Im Finale 2017 in Solna (Schweden) setzte sich Manchester United um Trainer Jose Mourinho 2:0 gegen Ajax Amsterdam durch. Paul Pogba (18.) und Henrikh Mkhitaryan (48.) erzielten die Tore für den Premier-League-Klub.

So können Sie das Finale der Europa League in Lyon LIVE verfolgen:

Live im TV: SPORT1

Live-Stream: SPORT1.de und Youtube

Live-Ticker:SPORT1 App und SPORT1.de