Alkohol in der Stillzeit: Melanie Müller wehrt sich gegen Kritik

Im September erblickte die kleine Tochter von Melanie Müller, Mia Rose, das Licht der Welt. Dass die Sängerin nur rund sieben Wochen später mit Alkohol erwischt wurde, sorgte bei vielen für Entsetzen. Doch nun hat sich die junge Mutter gegen Kritik gewehrt und betont, dass sie ihr Baby mit ihrem Verhalten keinesfalls gefährde.

"Ja ich trinke, ja ich pumpe ab und schmeiße es danach weg", stellte Melanie Müller im Gespräch mit "Promiflash" klar. Zudem betonte die TV-Darstellerin, dass es für ihren Nachwuchs nur das Beste gebe, da sie selbst sehr viel Wert auf eine gesunde Ernährung lege und sie die Muttermilch bei Bedarf entsorge: "Mein Kind lebt sehr sehr gesund, weil ich mich sehr gesund ernähre und die Milch, die versaut ist, schmeiße ich dann einfach weg!"

Alkohol in der Stillzeit: Melanie Müller wehrt sich gegen Kritik

Doch was bekommt Mia Rose, wenn Mama Melanie Müller dann doch Alkohol getrunken hat? Für diesen Fall ist offenbar vorgesorgt, wie die 29-Jährige weiter in dem Gespräch verriet: "Ich trinke Alkohol in der Stillzeit, aber das bekomme ich gut hin. Weil wir haben die ganze Gefriertruhe. Früher stand da Wodka drin, jetzt steht Muttermilch drin."