Alina Merkau nach dem zweiten Baby: Ihre Tochter hilft schon fleißig mit

·Lesedauer: 1 Min.

Vor einem Monat kam ihr zweites Kind auf die Welt, doch Alina Merkau (35) ist schon wieder unterwegs. Bei einem Lunch in Berlin zeigte sich die 'Sat.1-Frühstücksfernsehen'-Moderatorin gut gelaunt und auskunftsfreudig.

"Anders, aber eine Riesen-Freude"

Im Gespräch mit 'Gala' verriet die gebürtige Berlinerin, wie sich ihr Leben nach der Geburt von Carlo, der im August auf die Welt kam, verändert hatte. "Es ist schon anders, aber es ist eine Riesen-Freude." Dabei hat der TV-Star tatkräftige Unterstützung von unerwarteter Seite: "Ich hab ja auch eine 'große' Tochter, die ist schon fünf, die hilft ganz fleißig mit und möchte schon alles machen." Eine Umstellung bedeute der neue Erdenbürger natürlich dennoch: "Die ganze Familie hat sich nochmal verändert." Jeder müsse sich jetzt in seiner neuen Rolle finden, doch das ist kein Problem.

Alina Merkau ist besser vorbereitet

"Das klappt viel besser als beim ersten Mal, man ist viel besser vorbereitet", versicherte Alina Merkau. Auch Töchterchen Rosa, die zwar Carlo von Anfang an umhätschelte, in Richtung Alina und ihrem Mann aber zunächst einmal schmollte angesichts der mangelnden Aufmerksamkeit, hat sich gefangen. Die Moderatorin klingt auf jeden Fall so, als habe sich der Alltag eingependelt. Vor zwei Wochen hatte sie noch ein Update auf Instagram gegeben, welches von leichtem Chaos zeugte: "Ihr werdet lachen, aber ich habe tatsächlich immer noch nicht geschafft zu frühstücken. Seit einer Stunde steht jetzt mein schönes Frühstück da rum, der Kaffee ist kalt." Bleibt zu hoffen, dass Alina Merkau ihren Kaffee mittlerweile wieder heiß trinken kann.

Bild: Georg Wenzel/picture-alliance/Cover Images

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.