Alibaba-Zahlen überzeugen Anleger und Analysten

Benedikt Kaufmann
1 / 3
Alibaba: Rekord beim Singles Day!

Alibaba übertrifft im vierten Quartal wieder einmal die Erwartungen der Analysten. Der E-Commerce-Gigant setzt damit seinen Wachstumskurs unbeirrt fort.

Zahlen im Überblick

Der Umsatz wuchs gegenüber dem Vorjahresquartal unglaubliche 61 Prozent auf 9,7 Milliarden Dollar. Das mit Abstand stärkste Segment war „Core Commerce“. Alibabas Kerngeschäft lieferte mit einem Wachstum von 60 Prozent die beste Wachstumsrate seit dem Börsengang. Am schnellsten stiegen jedoch die Erlöse im Cloud-Geschäft. Hier erzielte der Konzern einen Zuwachs von 103 Prozent.

Auf der Gewinn-Seite hat sich Alibaba dagegen nicht verbessern können. Die operative Marge sank von 25 Prozent auf 15 Prozent herab. Das einzige profitable Segment bleibt dabei das Kerngeschäft. Hier verschlechterte sich die Marge von 59 auf 43 Prozent. Dort schlagen sich die zusätzlichen Kosten für Waren der NewRetail-Strategie sowie die Investitionen in Cainiao und Lazada nieder.

Die Zahl der Alibaba-Kunden konnte dagegen zulegen. Die Zahl aller aktiven Käufer auf den chinesischen Marktplätzen stieg auf 552 Millionen Menschen an. Die Zahl aller Mobile-Nutzer stieg auf 617 Millionen.

Gewinne laufen lassen

Alibaba setzt damit seinen Wachstumskurs weiter fort. Solange der Konzern derartige Zahlen liefert, entstehen keine bilanzielle Bedenken gegen den E-Commerce-Gigant. Es gilt: Gewinne laufen lassen.