Alibaba-Aktie: Der Singles’ Day aus einer etwas anderen Perspektive!

Vincent Uhr, Motley Fool beitragender Investmentanalyst
·Lesedauer: 3 Min.

Der Singles’ Day ist vorbei! Was ursprünglich mal als Kaufevent am 11.11. angedacht gewesen ist, ist inzwischen eine langwierigere Phase mit vielen Angeboten und Rabatten. Wobei ein Angebot augenscheinlich das nächste jagt. Mit dabei: Natürlich der chinesische E-Commerce-Platzhirsch Alibaba (WKN: A117ME), der auch an diesem Singles’ Day wieder mächtig abgesahnt hat.

Einige frühe Wasserstandsmeldungen hat es dabei schon im Vorfeld gegeben. Allerdings hat Alibaba selbst inzwischen offizielle Zahlen zum Singles’ Day vorgelegt. Werfen wir heute daher einen Blick auf ein paar aktuelle und präzise Zahlen. Sowie darauf, wie Foolishe Investoren sie deuten sollten.

Alibabas Singles’ Day im Überblick!

Wie Alibaba jetzt selbst bekannt gegeben hat, konnte der Warenwert im Vergleich zum Vorjahreszeitraum (wie gesagt: 1. November bis 11. November) um 26 % auf 498,1 Mrd. Renminbi gesteigert werden. Umgerechnet entspricht das einem Wert von 74,1 Mrd. US-Dollar, was ein wirklich unvorstellbarer Betrag innerhalb kurzer Zeit ist.

Doch auch andere Zahlen verdeutlichen, wie viel eigentlich hinter diesen 74,1 Mrd. US-Dollar steckt: Wie Alibaba bereits frühzeitig bekannt gegeben hat, gab es in der Spitze bis zu 583.000 Bestellungen pro Sekunde (!). Zudem hat Alibaba über diesen Zeitraum insgesamt 2,32 Mrd. Bestellungen entgegengenommen und rund 800 Mio. Kunden bedient. Der Singles’ Day besitzt damit wirklich eine gigantische Reichweite.

Zudem haben über 470 verschiedene Marken innerhalb dieses Zeitraumes einen Warenwert von 100 Mio. Renminbi erlöst. Wie Alibaba außerdem bekannt gegeben hat, sind 30 verschiedene Livestreams verwendet worden, die jeweils mehr als 100 Mio. Renminbi erlöst haben. Damit hätten sich diese zu einem wichtigen Marketing-Tool entwickelt.

Insgesamt hätten außerdem 250.000 verschiedene Marken an dem Singles’ Day über die Alibaba-Plattformen teilgenommen, wovon 31.000 keine heimischen Marken gewesen sind. Vielleicht ebenfalls noch relevant: Ein Kunden-Chatbot hat 2,1 Mrd. Kundenanfragen abgewickelt. Es bleibt bei meinem Fazit: Wow!

Was für eine Macht!

Auch bleibe ich schlussendlich bei meiner vorherigen Einschätzung, dass Foolishe Investoren den Singles’ Day als das betrachten sollten, was er ist: ein kurzfristiges Event und ein Peak im Warenvolumen und den Umsätzen. Das gilt es stets zu berücksichtigen.

Trotzdem ist es einfach bemerkenswert, welche Reichweite Alibaba besitzt und welche Services eingesetzt werden. 2,3 Mrd. Bestellungen, 800 Mio. aktive Kunden und ein Warenvolumen von 71,4 Mrd. US-Dollar, das zwischenzeitlich in sekündlichen Bestellungen von 583.000 an der Zahl lag. Wirklich eine starke Dynamik.

Alibaba steht gleichzeitig für Innovation: Das sehen wir einerseits daran, dass mit Ele.Me ein erstes Produkt sehr kurzfristig ausgeliefert werden konnte. Aber auch an der Verwendung von Livestreams, die aus dem Singles’ Day ein Multimedia-Event werden lassen. Oder aber an dem Einsatz eines Chatbots, der Milliarden von Kundenanfragen abgewickelt hat.

Alibaba: Mehr als E-Commerce, aber eben auch das!

Wer meine Artikel bereits das eine oder andere Mal gelesen hat, der kennt bereits die Aussage, dass sich hinter Alibaba mehr versteckt als bloß der E-Commerce. Eine Aussage, die ich weiterhin für richtig halte. Wobei ich heute gerne den Spieß einmal umdrehen wollen würde.

Der Singles’ Day ist und bleibt nämlich eine Erinnerung daran, welche Macht Alibaba im E-Commerce ist. Wie gesagt: Die Summe der Teile ist inzwischen beeindruckender. Doch darf auch das Kerngeschäft nicht aus den Augen verloren werden, das jetzt erneut gezeigt hat, wie weitreichend und innovativ die operativen Erfolge hier sind.

The post Alibaba-Aktie: Der Singles’ Day aus einer etwas anderen Perspektive! appeared first on The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Vincent besitzt Aktien von Alibaba. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Alibaba Group Holding Ltd..

Motley Fool Deutschland 2020