Alibaba-Aktie: Ist jetzt jede Hoffnung verloren?

·Lesedauer: 3 Min.
Fehler gemacht bei Aktien- und ETF-Investments Kursverluste Börse Börsencrash
Fehler gemacht bei Aktien- und ETF-Investments Kursverluste Börse Börsencrash

Kaum setzt die Alibaba-Aktie (WKN: A117ME) zu einer Erholung an, wird der vorsichtige Versuch sofort wieder im Keim erstickt. So haben wir das schon mehrfach erlebt und auch in den letzten Wochen hat sich das Spiel ein weiteres Mal wiederholt.

Seit Anfang Oktober schwankte der Aktienkurs zwischen 139 und 182 US-Dollar hin und her. Aktuell steht der Kurs bei 141,12 US-Dollar, also wieder am unteren Ende der Spanne (Stand 19.11.2021).

Insbesondere die vor wenigen Tagen veröffentlichten Quartalszahlen haben die Anleger ein weiteres Mal verunsichert. Dennoch sehe ich zwei Gründe, weshalb die Aktie für langfristig orientierte Anleger auch weiterhin eine interessante Investition sein könnte.

1. Das Kerngeschäft wächst weiter

Im Ende September zu Ende gegangenen Quartal ist der Umsatz gegenüber dem Vorjahr um gute 29 % auf mehr als 31,1 Mrd. US-Dollar gestiegen. In der ersten Hälfte des Geschäftsjahres, das im April begonnen hat, ist der Umsatz nun um mehr als 30 % auf 63 Mrd. US-Dollar gestiegen. Der operative Gewinn ist aufgrund gestiegener Investitionen leicht gesunken. Im besten Fall sollten sich diese Investitionen in den kommenden Jahren aber in weiter hohem Umsatzwachstum niederschlagen.

Der Nettogewinn dagegen ist deutlich um fast 34 % auf 7,8 Mrd. US-Dollar eingebrochen. Das klingt erst mal nach einem katastrophalen Ergebnis, ist aber eigentlich nicht weiter schlimm. Denn wie erwähnt ist das operative Ergebnis nur leicht um etwa 5 % gesunken. Der Nettogewinn ist aber sehr viel stärker gefallen, weil Alibaba im Vorjahr hohe Gewinne aus Beteiligungen verbucht hat. In diesem Jahr gab es dagegen kaum Beteiligungsgewinne.

2. Alibaba-Aktie ist dank Kurssturz sehr günstig bewertet

Ein Punkt, der die Börse aber besonders verunsichert hat, ist die Umsatzprognose. Alibaba hat die Prognose für das Umsatzwachstum im Gesamtjahr auf 20 bis 23 % gesenkt. Bisher ist man noch von einem Wachstum um etwa 29 % ausgegangen. Eine so deutliche Prognoseanpassung ist natürlich nicht schön. Aber ein Wachstum um 20 % ist sicherlich auch keine Katastrophe. Solange Alibaba auch in Zukunft weiter profitabel wachsen kann, sehe ich keine großen Probleme in dieser Hinsicht.

Und das macht die Aktie nach dem Kurssturz der letzten Wochen sehr interessant. Insbesondere, wenn man davon ausgeht, dass der Gewinn in Zukunft weiter steigen wird. Denn schon auf Basis des letzten Jahresgewinns ist die Aktie sehr günstig bewertet. Im letzten Geschäftsjahr lag der Gewinn je Aktie bei 8,35 US-Dollar. Beim aktuellen Kurs zahlt man also nicht mal das 17-Fache des Gewinns! Und darin ist noch nicht mal berücksichtigt, dass Alibaba mehr als 40 Mrd. US-Dollar an Cash und noch viele Milliarden an Investitionen in der Bilanz stehen hat.

Noch dazu nutzt Alibaba die Milliardengewinne und den niedrigen Kurs sehr clever aus und kauft eigene Aktien zurück. Allein im letzten Quartal hat Alibaba dafür mehr als 5,1 Mrd. US-Dollar aufgewendet.

Der Artikel Alibaba-Aktie: Ist jetzt jede Hoffnung verloren? ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Dennis Zeipert besitzt Alibaba-Aktien. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Motley Fool Deutschland 2021

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.