Alibaba-Aktie: Jetzt aussteigen? Oder kommt vielleicht noch der große Sprung nach oben?

·Lesedauer: 3 Min.

Die Alibaba-Aktie (WKN: A117ME) kommt einfach nicht zur Ruhe. Mitte März ist der Aktienkurs auf bis zu 73 US-Dollar gefallen. Das war der tiefste Stand seit fünf Jahren. Innerhalb weniger Tage ging es dann um sagenhafte 70 % auf 124 US-Dollar rauf. Die Kursgewinne konnten aber nicht lange gehalten werden und inzwischen kann man die Aktie wieder für 86 US-Dollar bekommen (Stand: 22.04.2022).

So große Kursschwankungen innerhalb nur eines Monats können einen schon sehr nervös machen. Nicht wenige Alibaba-Aktionäre haben sich wahrscheinlich schon gefragt, ob es nicht besser ist, die Aktie zu verkaufen.

Aus meiner Sicht gibt es viele Gründe, die gegen einen Verkauf der Aktie sprechen.

Alibaba ist immer noch sehr günstig bewertet

Denn aus operativer Sicht läuft es bei Alibaba nach wie vor sehr gut. Zwar hat die Wachstumsdynamik in den letzten Quartalen nachgelassen. Aber das könnte sich durchaus noch als vorübergehendes Phänomen erweisen. Aber selbst wenn sich das Wachstum dauerhaft verlangsamen sollte, ist das kein Weltuntergang.

Denn Alibaba ist auch heute schon hochprofitabel. Sieht man sich die Geschäftszahlen an, ist es eigentlich schon verwunderlich, dass der Aktienkurs immer weiter abrutscht. Denn immerhin repräsentiert die einzelne Aktie ja einen Anteil an diesem weiterhin wachsenden und profitablen Geschäft.

In den ersten neun Monaten des Geschäftsjahres beispielsweise konnte Alibaba einen Nettogewinn von 11 Mrd. US-Dollar oder 4,07 US-Dollar je Aktie ausweisen. Aktuell bekommt man die Aktie also für das 21-Fache des Gewinns. Und das ist wie erwähnt sogar nur der Gewinn der letzten neun Monate! Im letzten Quartal des Geschäftsjahres, das Ende März beendet wurde, hat Alibaba im besten Fall natürlich auch noch einen Gewinn erwirtschaftet. Wahrscheinlich ist das wahre Kurs-Gewinn-Verhältnis also noch niedriger.

Aktienrückkäufe steigern das Kurspotenzial

Zudem hat das Management erst vor wenigen Wochen einmal mehr unter Beweis gestellt, dass man die Aktie ebenfalls für sehr günstig bewertet hält. Denn seit inzwischen über einem Jahr kauft Alibaba bereits eigene Aktien zurück. Da die Aktie aber im Laufe der Monate immer günstiger und damit eine attraktivere Investition wurde, hat man den Umfang des Rückkaufprogramms mehrfach aufgestockt.

Vor wenigen Wochen wurde es nun ein weiteres Mal auf inzwischen 25 Mrd. US-Dollar aufgestockt. Mitte März hatte Alibaba damit noch knapp 16 Mrd. US-Dollar für Rückkäufe zur Verfügung. Damit könnten beim derzeitigen Kurs knapp 7 % der ausstehenden Aktien zurückgekauft und eingezogen werden. Und damit ist sicher noch nicht das Ende der Fahnenstange erreicht. Solange der Kurs niedrig bleibt, wird Alibaba vermutlich weiter Milliarden in Rückkäufe stecken.

Für die verbleibenden Aktionäre sind das hervorragende Nachrichten. Denn darüber vergrößert sich der Anteil jedes Aktionärs am Unternehmen. Damit steigt also auch der Gewinn je Aktie schneller als der absolute Gewinn, da er sich auf weniger Aktien verteilt.

Wenn Alibaba nun in den nächsten Jahren weiterwächst und den Gewinn steigert, wird irgendwann auch der Aktienkurs folgen. In naher Zukunft sollten beispielsweise einige der heute noch unprofitablen Geschäftsbereiche die Gewinnschwelle überschreiten. Je mehr Aktien Alibaba in der Zwischenzeit zurückgekauft hat, desto größer ist das Kurspotenzial.

Der Artikel Alibaba-Aktie: Jetzt aussteigen? Oder kommt vielleicht noch der große Sprung nach oben? ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Dennis Zeipert besitzt Alibaba-Aktien. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Motley Fool Deutschland 2022

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.