Ali-Trophy: Gassiev nach K.o.-Sieg im Finale

Murat Gassiev steht nach seinem Sieg über Yunier Dorticos im Finale der Muhammad-Ali-Trophy

Spektakuläres Ende im Halbfinale der World Boxing Super Series.

Im Cruisergewicht knockte der ungeschlagene IBF-Champion Murat "Iron" Gassiev den bisher ebenfalls ungeschlagenen WBA-Champion Yunier "The KO Docotor" Dorticos in der zwölften Runde aus.

Im Bolschov Ice Dome im russischen Sotschi unterstützten die Zuschauer Lokalmatador Gassiev, doch es war der Kubaner, der zu Beginn des Fights mehr Druck ausübte. Dennoch konnte der Russe die klareren Treffer setzen. Je länger der Kampf dauerte, desto mehr übernahm Gassiev die Kontrolle. 

Bereits in der elften Runde kam Dorticos gewaltig ins Schwanken und wurde schwer getroffen. Obwohl Murat Gassiev in der zwölften Runde der Sieg auch nach Punkten nicht mehr zu nehmen gewesen wäre, wollte er dem heimischen Publikum unbedingt einen K.o.-Sieg schenken. 

Dorticos ging mehrfach zu Boden

Dreimal ging Dorticos anschließend zu Boden, der Ringrichter brach den Kampf aber nicht ab. Am Ende streckte Gassiev seinen Gegner mit einer Links-Rechts-Kombination nieder. Genau acht Sekunden vor Ablauf der Zeit wurde der Kampf beendet. 


Gassiev, der als IBF-Champions in den Kampf gegangen war, sicherte sich mit seinem Erfolg auch den WBA-Gürtel von Yunier Dorticos. 

In der Vorwoche war bereits Oleksandr Usyk nach einem Sieg über Mairis Briedis in das Finale eingezogen. 

Beide Boxer treffen am 11. Mai im Finale der Muhammad-Ali-Trophy in Saudi-Arabien aufeinander.

SPORT1 zeigt dieses Jahr zwanzig Kampfabende live im Free-TV, unter anderem mit Arthur Abraham, Tyron Zeuge und Vincent Feigenbutz