Aleksandar Mitrovic: Medizincheck bei Anderlecht, Wechsel nach Fulham

Als der Wechsel von Aleksandar Mitrovic zum RSC Anderlecht platzte, wechselte er kurzfristig zum FC Fulham - inklusive kuriosen Medizinchecks.

Aleksandar Mitrovic wird den letzten Deadline Day wohl so schnell nicht vergessen. Von Newcastle aus war der Angreifer bereits beim RSC Anderlecht eingetroffen, um dort einen Medizincheck zu absolvieren und einen Vertrag zu unterschreiben. Statt zum belgischen Rekordmeister wechselte der Serbe am gleichen Tag allerdings zum FC Fulham.

Doch wie kam es zu dieser überraschenden Wendung? Als der 23-Jährige in Belgien ankam, nahm RSC plötzlich Abstand von seiner Verpflichtung, da kein passender Abnehmer für Stürmer Lukasz Teodorczyk gefunden wurde. Ohne das Geld aus dem Teodorczyk-Transfer konnte Anderlecht die Ablöse für Mitrovic nicht stemmen und der Wechsel platzte.

Keine Zeit für den Flug nach London

Innerhalb weniger Stunden fand Newcastle mit dem FC Fulham allerdings einen anderen Interessenten für den serbischen Nationalstürmer. Da die Zeit jedoch drängte und auch der Zweitligist aus London sich vom medizinischen Zustand des potenziellen Neuzugangs überzeugen wollte, entschied man sich, den obligatorischen Medizincheck von den Ärzten des RSC Anderlecht durchführen zu lassen.

Als dieser bestanden war, präsentierten die Cottagers Mitrovic bereits am Abend offiziell als Neuzugang, während sich Anderlecht noch auf den letzten Drücker die Dienste von Lazar Markovic (kam vom FC Liverpool) sicherte.