Nächste Pleite! Nowitzki machtlos gegen Aldridge-Gala

LaMarcus Aldridge (M.) war gegen Dirk Nowitzki und Co. der überragende Mann

Nächste Pleite für die Dallas Mavericks in der NBA!

Das Team um den deutschen Superstar Dirk Nowitzki musste gegen die San Antonio Spurs beim 91:97 (39:44) die 13. Niederlage der Saison hinnehmen.

Diese konnte auch Rookie Dennis Smith Jr. nicht verhindern. Der Point Guard verbuchte mit 27 Punkten einen neuen Karrierebestwert.

(DAZN zeigt die NBA live. Jetzt kostenlosen Testmonat sichern!)

Nowitzki zeigte mit zwölf Punkten, sieben Rebounds und sechs Assists eine ordentliche Leistung. "Wir müssen besser werden", forderte Nowitzki: "In einigen engen Spielen schießen wir uns mit Ballverlusten selbst in den Fuß." Insgesamt leisteten sich die Mavs 15 Turnover.

Aldridge liefert Saisonhöchstwert

Überragender Spieler der Partie war LaMarcus Aldridge. Der Forward führte die Spurs mit 32 Punkten nahezu im Alleingang zum neunten Saisonsieg.

San Antonios Coach Gregg Popovich erreichte mit dem Erfolg eine Rekordmarke. Er ist nun der erste Trainer in der NBA, der 500 Auswärtssiege auf seinem Konto hat. 835 Partien in fremden Hallen hat er dafür benötigt.


Zu Beginn des vierten Viertels erspielten sich die Mavs eine 62:61-Führung. Aldridge machte die Sieghoffnungen aber mit acht Punkten in Folge jedoch schnell zunichte.

"Er ist unser komplettester Spieler. Er ist ein Leader, hilft den jüngeren Spielern und neuen Jungs, unser System zu verstehen", lobte Popovich seinen Star.

Für Dallas war es im 15. Spiel die 13. Niederlage. Damit bleiben die Mavs das schlechteste Team der NBA. San Antonio rangiert in der Western Conference auf dem dritten Platz.

Alle Highlights aus der NBA gibt es ab sofort wöchentlich in "Fastbreak - Dein NBA Week Pass". Das einzige NBA-Magazin im deutschen Fernsehen