Aldi: Kurioser Fund in Veggie-Abteilung

Vegetarier dürfen im Aldi bei den Kohlenhydraten zuschlagen (Bild: AFP)

Ein Aldi-Kunde hat ein Foto aus dem Supermarkt getwittert, das für jede Menge Empörung – aber auch Erheiterung – im Netz sorgt.

Ginge es nämlich nach einer britischen Filiale des Discounters, würden sich Vegetarier nur noch von einer Sache ernähren: Knoblauchbrot. Ein Mann namens Joe veröffentlichte eine Aufnahme, die einen Kühlschrank in einer Aldi-Filiale mit der Aufschrift “vegetarisch“ zeigt, der nichts weiter beinhaltet als Knoblauch-Baguette zum Aufbacken. “Als Vegetarier bin ich sehr glücklich darüber“, schrieb er sarkastisch dazu.

Das verblüffende Bild wurde inzwischen über 15.000 Mal geliked. “Ich hab mich schon immer gefragt, was ich als Vegetarier essen würde. Mit dieser Diät könnte ich leben“, scherzte ein User. Ein anderer will wissen: “Lebst du im Paradies?” Joe war nicht der einzige Aldi-Kunde, dem die etwas fragwürdige Einstellung des Supermarktes zu Vegetariern auffiel.

Lesen Sie auch: “Steak für 1,99 Euro” – Verbraucher kritisiert Aldi

Eine andere Kundin twitterte eine Aufnahme, die gleich drei Kühlschränke voll mit Knoblauchbrot zeigt. In diesem Fall werden die Aldi-Kunden sogar ein wenig verwöhnt, denn sie können sich zwischen traditionellen Knoblauchbrotscheiben oder Knoblauchbrot in Pizzaform entscheiden. Ein Fest für Vegetarier also. Oder, um es mit den Worten eines Twitter-Users ausdrücken: “Knoblauchbrot ist sexy.”

Sehen Sie auch: Sommerdrinks sind Zuckerbomben!