Alba Berlin : Alba Berlin will Außenseiter-Chance in Mailand nutzen

·Lesedauer: 1 Min.

Berlin. Nach einer kurzen Verschnaufpause mit ein paar Trainingstagen zu Hause startet Basketball-Bundesligist Alba Berlin den nächsten Spiele-Marathon. Bis Weihnachten muss der deutsche Meister noch zehn Begegnungen in nur 22 Tagen absolvieren. Los geht es am Dienstag (20.45 Uhr/Magentasport) mit der Auswärtsaufgabe in der Euroleague bei Armani Mailand.

Die Partie sollte ursprünglich am 30. Oktober stattfinden, musste aber wegen sieben Corona-Fällen im Berliner Team verschoben werden. In Mailand erwartet die Berliner ein Schwergewicht der Liga. „Wir sind natürlich der Underdog“, sagte deshalb Nationalspieler Johannes Thiemann.

Alba Berlin erinnert sich noch an die letzte Niederlage gegen Mailand

Schon in der Saisonvorbereitung bekam Alba das zu spüren, als sie im September in einem Turnier in Litauen bei einer 57:79-Pleite chancenlos blieben. Allerdings fehlten Alba damals noch zahlreiche Stammkräfte. Zuletzt zeigten sie aufsteigende Form.

Auch interessant: Alba ist besser als vergangene Saison

„Es ist gut zu sehen, dass unser Team wieder in einen Rhythmus kommt und viele Spieler immer besser in die Saison finden“, sagte Center Ben Lammers. In den Reihen der ambitionierten Italiener befinden sich mit dem Ex-Bamberger Kyle Hines und dem Ex-Münchner Malcolm Delaney zwei bekannte Gesichter aus der Bundesliga. „Sie sind ein Topteam der Euroleague mit vielen guten Zockern, die heiß laufen können. Das ist immer sehr gefährlich“, warnte Thiemann.

Die vergangene Saison macht Alba Berlin Mut

Dazu v...

Lesen Sie hier weiter!