Alarmstufe Rot: Hurrikan Irma bedroht mit 285 kmh die Karibik

Mit mehr als 285 Stundenkilometern bedroht Hurrikan Irma die Karibik. Irma ist ein Sturm der höchsten Stufe – Kategorie fünf und könnte – laut Experten – durch hohe Wellen, Überschwemmungen und Erdrutsche katastrophale Schäden anrichten.

Auch auf Antigua und Barbuda, Saint-Martin und Saint-Barthélemy, auf den US-Jungferninseln und Puerto Rico wurde der Ausnahmezustand ausgerufen. In den französischen Überseegebieten gilt ebenfalls Alarmstufe rot.

Viele Menschen in diesen Regionen bereiten sich durch Hamsterkäufe auf den Sturm vor.

Auf seinem Weiterzug bedroht Irma die Dominikanische Republik, Kuba, Haiti und die Bahamas.

Nach Harvey ist Irma der zweite extrem gefährliche Tropensturm der vergangenen Wochen.

In den USA bereitet sich besonders Florida vor. Touristen wurden aufgefordert, die Südwestspitze Floridas und die Florida Keys Inseln sobald wie möglich zu verlassen.

In Florida werden Urlauber zur Abreise verpflichtet. “Irma” gewinnt an Kraft und bedrohte bereits Karibikinseln. https://t.co/t2akbuOfEO— KURIER (@KURIERat) 5. September 2017

Wird nun sehr kritisch für die nördlichen kleinen Antillen. Unglaublich, wie stark ausgeprägt #Irma ist. /FRhttps://t.co/r6tT0HmsUJ— Kachelmannwetter (@Kachelmannwettr) 5. September 2017