"Alarm für Cobra 11"-Star Erdogan Atalay: Keine Hochzeit am 7. Juli

"Alarm für Cobra 11"-Star Erdogan Atalay: Keine Hochzeit am 7. Juli

Die Hochzeit von Erdogan Atalay ist geplatzt. Der "Alarm für Cobra 11"-Star wollte seine Verlobte Katja Ohneck ursprünglich am 7. Juli heiraten. Doch daraus wird nun nichts. Doch keine Bange, der Action-Darsteller und seine Katja haben sich nicht getrennt. Der Termin wurde nur verschoben. Schuld am Chaos sind die Sterne.

"Ein Astrologe hat mir gesagt, dass das kein gutes Datum zum Heiraten ist. Ich bin nicht abergläubisch, aber Sachen wie Sternenkonstellationen sind mir dann doch wichtig", sagte die 40-Jährige Freundin von Erdogan Atalay der "Bild". Astrologie-Expertin Antonia Langsdorf bestätigt: "Der Juli ist allgemein ein ziemlich wilder, bewegender Monat." Sie kann Katja verstehen. Da Saturn (steht für die Dauer einer Ehe) bereits rückläufig ist, der Merkur (Kommunikation) aber noch nicht, ist der 7. Juli für Krebse ein heikles Datum, erklärt Langsdorf.

Erdogan Atalay stimmte der Verschiebung aus Liebe zu, auch wenn die Jungfrau selbst nicht an die Sterne glaubt: "Ich bin ein total rationaler Typ. Aber was meiner Liebsten wichtig ist, ist auch mir wichtig." Das Paar wird sich jetzt sicher umschauen, wann die Sterne günstig stehen. Eilig haben sie es nicht. "Jetzt genießen wir erstmal unsere Verlobungszeit", sagt Erdogan gegenüber "das neue".

Zeremoniell haben sich die beiden ohnehin schon das Ja-Wort gegeben. Im Januar liefen sie am Traumstrand auf den Malediven in den Hafen der Ehe ein. "Es war der schönste Tag meines Lebens", schwärmte der Schauspieler in "Bild". Bei der Trauung waren nur die beiden Verliebten, Sohn Maris und ein Pastor anwesend. In Deutschland soll nun die kirchliche Trauung mit Verwandten und Freunden folgen – zumindest, wenn die Sterne wieder richtig stehen.