Meine aktuell besten Aktien zum Kaufen und Halten

·Lesedauer: 5 Min.
Tesla Aktie
Tesla Aktie

Wichtige Punkte

  • Historisch gesehen hat der S&P 500 in einem von drei Jahren an Wert verloren.

  • Adobe-Software ist der Goldstandard in verschiedenen Branchen.

  • Tesla ist der weltweit führende Hersteller von Elektrofahrzeugen.

Die Börse kann über kurze Zeiträume recht volatil sein, besonders wenn du in Wachstumsaktien investierst. In diesem Zusammenhang hat der S&P 500 seit 1928 in einem von drei Jahren eine negative Rendite erzielt. Mit anderen Worten: Selbst ein stark diversifizierter Index verliert in 33 % der Zeit Geld.

Zoomst du jedoch heraus, sieht der Markt viel weniger volatil aus. Der S&P 500 hat seit 1928 eine jährliche Rendite von etwa 10 % erzielt, obwohl er alle drei Jahre an Boden verliert. Deshalb ist eine langfristige Investmentstrategie so wichtig.

Vor diesem Hintergrund stellen wir hier zwei Wachstumsaktien vor, von denen jemand profitieren kann, dessen Portfolio auf einer Buy-and-Hold-Strategie beruht.

1. Adobe Systems

Adobe Systems (WKN: 871981) ist eines der größten Unternehmen für Unternehmenssoftware weltweit und seine Produkte sind für viele Kunden zum Eckpfeiler der digitalen Transformation geworden. Adobe unterteilt sein Geschäft in zwei Hauptsegmente: digitale Medien und digitale Erlebnisse.

Zu den digitalen Medien gehört die Creative Cloud-Software wie Photoshop und Premiere Pro, Produkte, die zu Branchenstandards in der Bild- bzw. Videobearbeitung geworden sind. Zu diesem Segment gehört auch Document Cloud-Software wie Acrobat, ein Tool, mit dem über 5 Millionen Organisationen weltweit PDF-Dokumente erstellen und bearbeiten können.

Adobes Digital Experience Segment baut auf seinen erstklassigen Kreativlösungen auf. Experience Cloud bietet Tools für Analyse, Marketing und Handel, mit denen Kunden Kundenprofile in Echtzeit erstellen, kreative Inhalte zielgerichtet einsetzen und personalisierte Kundenerlebnisse über alle digitalen Kanäle hinweg liefern können.

Adobe ist in zahlreichen Branchen als führend anerkannt. So hat Forrester Research Adobe kürzlich zum besten Anbieter von Marketingsoftware für Unternehmen gekürt und dabei die Unterstützung von Content Management und den Einsatz von künstlicher Intelligenz als wichtige Unterscheidungsmerkmale genannt. Das Rechercheunternehmen Gartner hat Adobe kürzlich als führende Plattform für digitale Erlebnisse ausgezeichnet und dabei auf die Fähigkeit hingewiesen, Inhalte in Echtzeit zu personalisieren.

Angesichts des beeindruckenden Portfolios ist die starke Performance von Adobe keine Überraschung.

Kennzahl

Q3 2019 (TTM)

Q3 2021 (TTM)

CAGR

Umsatz

10,6 Mrd. USD

15,1 Mrd. USD

19 %

Freier Cashflow

3,8 Mrd. USD

6,6 Mrd. USD

32 %

QUELLE: YCHARTS. TTM = letzte 12 Monate. CAGR = durchschnittliche jährliche Wachstumsrate.

Die Unternehmensleitung schätzt den ansprechbaren Markt bis 2023 auf 147 Mrd. US-Dollar, was für das Unternehmen eine enorme Chance darstellt. Adobes starker Wettbewerbsvorteil in den Bereichen digitale Medien und digitale Erlebnisse sollte ein starker Wachstumstreiber für das Unternehmen als Ganzes sein.

Deshalb habe ich vor, diese Aktie ewig lange zu halten.

2. Tesla

Tesla (WKN: A1CX3T) ist der weltweit führende Hersteller von Elektrofahrzeugen (EVs). In den ersten sieben Monaten des Jahres 2021 hatte das Unternehmen einen Marktanteil von 13,9 %, während der nächste Konkurrent einen Marktanteil von 7,3 % hatte. Im letzten Quartal stieg der Umsatz um 98 % auf 12,0 Mrd. US-Dollar und der Nettogewinn stieg um 998 % auf 1,1 Mrd. US-Dollar an.

Was ist der Grund für diesen Erfolg? Innovation und Produktionseffizienz. Im Jahr 2017 stellte das Unternehmen die Batteriezelle 2170 vor, die 50 % mehr Energie speichern kann als das Vorgängermodell 1865. In diesem Zusammenhang sagte CEO Elon Musk, es sei die „Zelle mit der höchsten Energiedichte der Welt und gleichzeitig die billigste“. Ein typisches Beispiel: Tesla zahlt nur 187 US-Dollar pro Kilowattstunde für seine Batteriepacks, den teuersten Teil eines Elektroautos. Das sind 10 % weniger als beim nächstbesten Konkurrenten und 24 % weniger als der Branchendurchschnitt.

Vor Kurzem hat Tesla neue Aluminiumlegierungen entwickelt und patentieren lassen, die es ermöglichen, die hintere Karosserie des Model Y aus einem einzigen Stück Metall zu gießen. Diese Technologie ermöglicht es dem Unternehmen, 70 verschiedene Komponenten in einem Teil zu vereinen, wodurch weniger Arbeitsaufwand für das Schweißen und Nieten erforderlich ist. Tesla plant, diese Technologie auch auf die vordere Karosserie des Model Y anzuwenden, wenn die Gigafactory Texas und die Gigafactory Berlin im Laufe dieses Jahres die Produktion aufnehmen.

Und schließlich ist Teslas Fertigungsansatz hoch automatisiert und skalierbar. Die Erhöhung der Produktionskapazitäten in den letzten Jahren – die Produktion des Model Y im Werk in Fremont, Kalifornien, und die des Model 3 und Model Y in der Gigafactory Shanghai – hat die Gewinnspannen von Tesla verbessert. In diesem Zusammenhang verzeichnete das Unternehmen im Jahr 2020 eine branchenführende operative Marge von 6,3 % und im letzten Quartal lag diese Kennzahl bei 11 %.

Es überrascht nicht, dass Tesla in den letzten Jahren eine immer bessere Performance erbracht hat.

Kennzahl

Q2 2019 (TTM)

Q2 2021 (TTM)

CAGR

Umsatz

24,9 Mrd. USD

41,9 Mrd. USD

30 %

Freier Cashflow

1,4 Mrd. USD

2,6 Mrd. USD

39 %

QUELLE: YCHARTS. TTM = letzte 12 Monate. CAGR = durchschnittliche jährliche Wachstumsrate.

Mit Blick auf die Zukunft ist Tesla gut positioniert, um diesen Schwung beizubehalten, da Elektroautos bei den Verbrauchern immer beliebter werden. Laut Prognosen von Grand View Research wird die Nachfrage nach Elektrofahrzeugen bis 2027 um 41,5 % pro Jahr steigen. Tesla ist jedoch davon überzeugt, dass das Unternehmen den Markt übertreffen und die Auslieferungen über einen mehrjährigen Zeitraum um 50 % steigern kann.

Tesla ist auch ein Spitzenreiter im Rennen um selbstfahrende Autos. Das Unternehmen verfügt über mehr Fahrdaten und eine bessere KI-Technologie als alle seine Konkurrenten, was ihm einen erheblichen Vorteil verschafft. In diesem Zusammenhang glaubt Musk, dass Tesla innerhalb von drei Jahren ein vollständig autonomes Elektroauto auf den Markt bringen wird und dass das Unternehmen dann auch ein Taxidienst-Netzwerk starten wird. Die finanziellen Auswirkungen dieses Schrittes sind immens: Tesla wäre weniger abhängig vom zyklischen Umsatz mit Autos und würde sich auf ein Software- und Dienstleistungsgeschäftsmodell umstellen.

Der Artikel Meine aktuell besten Aktien zum Kaufen und Halten ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Dieser Artikel gibt die Meinung des Verfassers wieder, der möglicherweise nicht mit der „offiziellen“ Empfehlungsposition eines The Motley Fool Premium-Beratungsdienstes übereinstimmt. Eine Investitionsthese zu hinterfragen – sogar unsere eigene – hilft uns allen, kritisch über Investitionen nachzudenken und Entscheidungen zu treffen, die uns helfen, klüger, glücklicher und reicher zu werden.

Dieser Artikel wurde von Trevor Jennewine auf Englisch verfasst und am 30.09.2021 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Trevor Jennewine besitzt Aktien von Adobe Inc. und Tesla. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Tesla. The Motley Fool empfiehlt Adobe Inc. und Gartner.

Motley Fool Deutschland 2021

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.