Aktien Wien Schluss: Leichte Kursgewinne - Verhaltener Wochenbeginn

WIEN (dpa-AFX) -Die Wiener Börse hat am Montag mit leichten Kursgewinnen geschlossen. Der ATX AT0000999982 stieg geringfügig um 0,06 Prozent und schloss bei 3205,70 Punkten. Das europäische Umfeld zeigte sich freundlich.

Das Geschäft zum Wochenauftakt wurde von Marktteilnehmern als recht ruhig und verhalten beschrieben. Nachrichten zu den Unternehmen blieben Mangelware und auch datenseitig kamen keine nennenswerten Impulse.

Nach weitgehend etwas schwächerem Verlauf lieferte am Nachmittag ein freundlich gestarteter Dow Jones etwas Unterstützung. Zuletzt hatten vor allem der nachlassende Zins- und Inflationsdruck sowie die etwas weniger strengen Corona-Maßnahmen in China für Auftrieb gesorgt. Auch auf Medienberichte über geplante umfangreiche Maßnahmen Chinas, um den kriselnden Immobiliensektor des Landes zu stützen, wurde verwiesen.

Unter den Einzelwerten büßten VIG vor den an diesem Dienstag anstehenden Ergebnisveröffentlichung 1,7 Prozent ein. Auch Rosenbauer legt dann Zahlen vor - die Aktien gaben leicht um 0,3 Prozent nach.

Wienerberger AT0000831706 schlossen um 0,9 Prozent tiefer. Der Baustoffkonzern setzt seinen Wachstumskurs außerhalb des Ziegelbereichs fort und kauft in Norwegen zu. Um die Marktstellung in Nordeuropa als Anbieter für Komplettlösungen im Wassermanagement zu stärken, erwirbt der Ziegelhersteller die Pumpen- und Rohrleitungssystemfirma QPS AS. Kaufpreis wird keiner genannt.

Die Analysten der Erste Group haben ihr Kursziel für die Aktien von Palfinger AT0000758305 von 24,60 auf 30,00 Euro angehoben. Die Einstufung "Accumulate" wurde für die Titel des Salzburger Kranherstellers bestätigt. Palfinger-Titel gewannen 0,4 Prozent auf 25,30 Euro.

Die Analysten der Baader Bank haben ihre Einstufung "Reduce" für die Aktien von Polytec nach der jüngsten Zahlenvorlage vorerst bestätigt. Das Kursziel wurde unverändert bei 6,70 Euro belassen. Polytec-Aktien lagen zu Handelsschluss 0,6 Prozent im Plus bei 5,00 Euro.