Aktien Wien Schluss: Gewinne - Positive Stimmung an der Wall Street

·Lesedauer: 1 Min.

WIEN (dpa-AFX) - Die Wiener Börse hat am Montag mit Gewinnen geschlossen. Im Späthandel brachte eine positive Stimmung an der New Yorker Wall Street Rückenwind. Der österreichische Leitindex ATX <AT0000999982> gewann 0,49 Prozent auf 3872,55 Punkte. Der breiter gefasste ATX Prime stieg um 0,44 Prozent auf 1940,88 Zähler.

Die letzte Handelswoche des Jahres dürfte laut Marktbeobachtern insgesamt ruhig verlaufen, da die meisten Investoren ihre Orderbücher bereits geschlossen haben. Anfang 2022 könne eine weitere Infektionswelle das gesellschaftliche und wirtschaftliche Leben erneut lahmlegen, was sich negativ auf die Märkte auswirken würde, hieß es von Marktbeobachtern mit Blick in die Zukunft.

Unter den schwer gewichteten ATX-Titeln legten die Erste-Group-Aktien um 1,1 Prozent zu. Für die Wertpapiere der Branchenkollegin Raiffeisen Bank International <AT0000606306> ging es um 0,2 Prozent abwärts. Bawag <AT0000BAWAG2> legten wiederum um 0,5 Prozent zu.

Die Titel des Versorgers Verbund büßten 1,4 Prozent ein. Dagegen legten die Papiere der EVN <AT0000741053> um 0,6 Prozent zu. In der Erdölbranche steigerten sich OMV <AT0000743059> <AT0000743059> indes um 0,8 Prozent. Schoeller-Bleckmann-Aktien traten hingegen auf der Stelle.

Die Titel des Flughafens Wien <AT0000911805> gingen unterdessen um 0,4 Prozent tiefer aus dem Handel. Der internationale Immobilienentwickler Helios Real Estate errichtet auf einem Grundstück nahe dem Flughafen mehrere Logistikimmobilien mit rund 70 000 Quadratmetern Nutzfläche. Dies konnte den Aktienkurs aber nicht nachhaltig beflügeln.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.