Aktien Wien Schluss: ATX gut behauptet - Warten auf Fed-Entscheid

WIEN (dpa-AFX) -Die Wiener Börse hat am Montag gut behauptet geschlossen. Der ATX AT0000999982 beendete den Tag mit einem kleinen Plus von 0,15 Prozent bei 2936,87 Punkten. Der breiter gefasste ATX Prime gewann 0,20 Prozent auf 1478,26 Punkte. Auch andere Börsen zeigten zum Wochenstart kaum Bewegung. Viele Marktteilnehmer dürften derzeit die am Mittwoch anstehende Zinsentscheidung der US-Notenbank abwarten, hieß es.

Eine Zinserhöhung im Ausmaß von 0,75 Prozentpunkten gilt an den Märkten als fast schon fix, mit Spannung erwartet werden aber Hinweise auf das künftige Tempo der Zinserhöhungen im Kampf gegen die Inflation.

Die EZB hat bereits in der Vorwoche mit einem Zinsschritt im Ausmaß von 75 Basispunkten auf die hohe Inflation reagiert. Die am Montag veröffentlichten Daten aus der Eurozone untermauerten dabei die Erwartung weiterer Zinsschritte. Laut Eurostat ist die Inflation im Oktober auf den Rekordwert von 10,7 Prozent gestiegen. Das ebenfalls gemeldete BIP-Wachstum im dritten Quartal zeigte hingegen ein kleines Plus von 0,2 Prozent.

"Die heutigen Daten erhöhen die Wahrscheinlichkeit, dass die EZB ihre Leitzinsen im Dezember erneut um 75 Basispunkte anhebt, zumal die Euro-Wirtschaft im dritten Vierteljahr gegenüber dem zweiten Quartal noch immer mit 0,2 Prozent gewachsen ist", schrieben die Analysten der Commerzbank am Montag.

Unternehmensnachrichten spielten hingegen zum Wochenstart kaum eine Rolle. Für Bewegung könnten aber einzelne Analysteneinstufungen gesorgt haben.

Gut gesucht waren Palfinger AT0000758305 und legten um 4,5 Prozent auf 23,40 Euro zu. Die Analysten der Deutschen Bank hatten ihre Empfehlung "Buy" und ihr Kursziel von 38 Euro für die Aktien des Kranherstellers in Reaktion auf die Quartalszahlen bestätigt.

OMV-Aktie AT0000743059n knüpften an die fulminanten Kursgewinne von Freitag an und stiegen um weitere 2,5 Prozent auf 46,64 Euro. Zum Wochenschluss hatten die Titel des Öl- und Gaskonzerns nach gut aufgenommenen Quartalszahlen über 9 Prozent zugelegt. Die Deutsche Bank hatte in Reaktion auf die Zahlen ihre Empfehlung "Hold" mit einem Kursziel von 46,10 Euro bestätigt.

Bei höherem Volumen gesucht waren am Montag auch Wienerberger AT0000831706/APA/stw