Aktien Wien Schluss: ATX gut behauptet - Euro-Entwicklung im Fokus

dpa-AFX

WIEN (dpa-AFX) - Die Wiener Börse hat am Freitag gut behauptet geschlossen. Der ATX befestigte sich geringfügig um 3,74 Punkte oder 0,10 Prozent auf 3.656,26 Einheiten. Zum Vergleich die wichtigsten Börsenindizes um 17.30 Uhr: Dow Jones/New York +0,35 Prozent, Dax /Frankfurt +0,27 Prozent, FTSE/London +0,65 Prozent und CAC-40 /Paris +0,90 Prozent.

Aufmerksam verfolgt wurde am Markt weiter die Entwicklung des Euro. Jüngste Konjunkturdaten aus den USA hinterließen dabei am Devisenmarkt bisher kaum Spuren. Die US-Wirtschaft war im vierten Quartal 2017 langsamer gewachsen als von Experten erwartet. Dagegen hatten die Aufträge für langlebige Güter stärker zugelegt als gedacht. Auch die Rede von US-Präsident Donald Trump am Freitagnachmittag brachte keine merklichen Impulse.

Kursrelevante Unternehmensnachrichten lagen zum Wochenschluss kaum vor. Bei starkem Volumen gesucht waren AT&S und stiegen um 3,00 Prozent auf 24,05 Euro. Gut nachgefragt waren auch Wienerberger und legten 2,01 Prozent auf 22,34 Euro zu. Die größten Gewinner im prime market waren Kapsch TrafficCom mit einem Plus von 3,66 Prozent auf 48,10 Euro.

Tagesverlierer waren Semperit mit einem Minus von 4,91 Prozent auf 21,30 Euro. Die Aktie hatte am Vortag bereits mehr als sechs Prozent verloren, nach der Kautschukkonzern für 2017 einen Verlust angekündigt hat. Grundsätzlich würden nun alle Standorte auf nötige "Anpassungen" geprüft, teilte Semperit mit.