Aktien Wien Schluss: AT&S vor Zahlenvorlage stark gesucht

dpa-AFX

WIEN (dpa-AFX) - Die Wiener Börse hat am Donnerstag mit Gewinnen geschlossen. Der ATX stieg um 39,14 Punkte oder 1,15 Prozent auf 3445,23 Einheiten. Während viele andere Börsen auf der Stelle traten, ging es in Wien mit dem ATX nach oben. Nachdem die Wiener Börse am Mittwoch feiertagsbedingt geschlossen war, konnte sie damit die Gewinne anderer Börsen vom Vortag nachholen.

Die größten Gewinner im prime market waren AT&S mit einem Plus von 6,74 Prozent auf 19,63 Euro. Der Leiterplattenhersteller hat am Donnerstag nach Börsenschluss Zahlen für sein erstes Geschäftshalbjahr 2017/18 präsentiert.

Gut gesucht waren auch Lenzing und gewannen 4,69 Prozent auf 121,65 Euro. Gute Nachfrage gab es auch bei den ATX-Schwergewichten Andritz (plus 3,87 Prozent) und OMV (plus 2,58 Prozent). Die größten Verlierer waren S Immo (minus 1,42 Prozent). Bei höherem Volumen schwach zeigten sich Buwog mit einem Minus von 1,09 Prozent auf 24,49 Euro.

Mit Spannung blicken die Finanzmärkte jetzt auf die am Donnerstagabend anstehende Nominierung für den künftigen Posten des US-Notenbankchefs. Erwartet wird, dass die Wahl von US-Präsident Donald Trump auf Fed-Gouverneur Jerome Powell fällt.

Für Bewegung könnte dann zum Wochenschluss auch noch die Berichtssaison sorgen. Am Freitag kommen Quartalsergebnisse der Erste Group und von Andritz.