Aktien Osteuropa Schluss: Gewinne - Russlands Börse besonders deutlich im Plus

·Lesedauer: 1 Min.

PRAG/BUDAPEST/WARSCHAU (dpa-AFX) - Die wichtigsten Börsen in Mittel- und Osteuropa haben am Donnerstag im Plus geschlossen. Besonders stark legte der russische Leitindex zu. Unterstützung kam am Nachmittag vor allem durch den starken Handelsauftakt an der New Yorker Wall Street. Ein wichtiger Kurstreiber war, dass Demokraten und Republikaner im Streit um die US-Schuldenobergrenze eine vorübergehende Einigung erzielt haben. Damit verlor ein erheblicher Unsicherheitsfaktor der vergangenen Tage einen Großteil seines Schreckens.

An der Prager Börse ging es für den PX <XC0009698371> um 0,20 Prozent auf 1366,28 Zähler hinauf. Die Titel der österreichischen Erste Group <AT0000652011> stützten mit plus 1,11 Prozent. Moneta Money Bank und Komercni Bank legten um jeweils 0,9 Prozent zu. Klare Verluste verzeichneten dagegen CZG. Die Aktien des Waffenherstellers fielen um mehr als vier Prozent.

In Budapest gewann der Leitindex Bux <XC0009655090> 1,01 Prozent auf 53 844,59 Einheiten. Hinsichtlich der Schwergewichte gewannen die Titel der OTP Bank <HU0000061726> 1,37 Prozent. Gefragt waren zudem Richter Gedeon <HU0000123096> mit plus 2,16 Prozent.

Der polnische Leitindex Wig-20 <PL9999999375> zog um 0,43 Prozent auf 2359,54 Punkte nach oben. Für den WIG ging es um 0,47 Prozent auf 72 124,89 Zähler hinauf. Starke Aufschläge verzeichneten die Titel des Bergbaukonzerns KGHM mit plus 3,56 Prozent. Gefragt waren zudem die Anteile des Versicherers PZU mit plus 2,31 Prozent. Die Papiere des Schuh-Einzelhändlers CCC stabilisierten sich nach ihren gestrigen Verlusten mit plus 0,51 Prozent.

Die deutlichsten Aufschläge verzeichnete die Börse in Moskau. Der RTS-Index <RU000A0JPEB3> schloss mit plus 2,17 Prozent klar höher bei 1853,99 Punkten.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.