Aktien Osteuropa Schluss: Gewinne

PRAG/BUDAPEST/WARSCHAU (dpa-AFX) -Die wichtigsten Börsen in Osteuropa sind am Montag freundlich in die neue Woche gestartet. Deutlich nach oben ging es vor allem am polnischen Aktienmarkt.

An der Warschauer Börse legte der Wig-20 PL9999999375 um 1,63 Prozent zu auf 1923,15 Punkte. Für den breiter gefassten Wig ging es um 1,37 Prozent auf 61 619,86 Zähler hoch. Die zwei umsatzstärksten Werte waren Bank Pekao und PKO Bank mit Zuwächsen von 1,4 Prozent bzw. 0,5 Prozent.

Der Prager PX XC0009698371 gewann 0,57 Prozent auf 1287,87 Punkte. Unter den Schwergewichten am tschechischen Aktienmarkt legten die CEZ CZ0005112300-Papiere um 1,7 Prozent zu. Im Finanzbereich stiegen die Aktien der Komercni Banka CZ0008019106 um 0,7 Prozent, während die der Moneta Money Bank um 0,6 Prozent nachgaben.

In Budapest stieg der Bux XC0009655090 um 0,73 Prozent auf 46 777,30 Einheiten und baute damit seinen Gewinn aus der vergangenen Woche von 0,7 Prozent weiter aus. Mit Abstand der umsatzstärkste Wert war erneut die Aktie der OTP Bank HU0000061726, die um 1,1 Prozent zulegte. Die Titel des Öl- und Gasunternehmens Mol verloren zugleich 0,5 Prozent.

In Moskau rückte der russische RTS-Index RU000A0JPEB3 um 0,69 Prozent auf 998,69 Punkte vor.