Aktien Osteuropa Schluss: Gewinne

PRAG/BUDAPEST/WARSCHAU (dpa-AFX) - Die Börsen in Mittel- und Osteuropa haben am Mittwoch einheitlich im Plus geschlossen. Wie die westeuropäischen Aktienmärkte erhielten auch sie Auftrieb durch kräftige Auftaktgewinne an der New Yorker Wall Street.

Die deutlichsten Kursgewinne im osteuropäischen Raum verzeichnete die Moskauer Börse. Der russische Leitindex RTS <RU000A0JPEB3> zog - gestützt von starken Ölwerten - um 4,10 Prozent auf 1225,47 Einheiten an. Ein am Nachmittag gemeldeter überraschender Rückgang der US-Ölvorräte in der Vorwoche hatte die Ölpreise im Späthandel angetrieben.

Klar im Plus schloss auch die Prager Börse. Der tschechische Leitindex PX <XC0009698371> legte um 1,11 Prozent auf 878,57 Punkte zu. Auftrieb gaben vor allem einige Index-Schwergewichte wie Avast, die um 1,8 Prozent zulegten, und Moneta Money Bank, die um 1,5 Prozent stiegen. Die im PX ebenfalls schwer gewichtete Versorger-Aktie CEZ <CZ0005112300> legte um marktkonforme 1,06 Prozent zu. Etwas hinter dem Gesamtmarkt zurück blieben die Titel von Komercni Banka <CZ0008019106> mit einem Plus von 0,60 Prozent.

Auch die Warschauer Börse legte zu: Der polnische Leitindex Wig-30 <PL9999999375> gewann 0,76 Prozent auf 1652,64 Einheiten zu. Der marktbreite Wig stieg um 0,75 Prozent auf 46 295,02 Zähler.

Unter den Einzelwerten verzeichnete die Aktie des Videospielkonzerns CD Projekt ein Plus von gut 4 Prozent. Gefragt war auch die Rohstoff-Aktie JSW mit einem Kurszuwachs von 2,2 Prozent. Dagegen stand der Titel der Supermarktkette Dino Polska unter Druck und verlor 2,5 Prozent. Eine neue Analysteneinschätzung gab es zur Lotos-Aktie. Die Raiffeisen Centrobank (RCB) senkte ihr Kursziel von 108 auf 75 Zloty, liegt damit allerdings noch immer klar über dem aktuellen Kursniveau. Die Anlageempfehlung "Buy" wurde bekräftigt. Die Lotos-Aktie 1,1 Prozent höher bei 60,06 Zloty aus dem Handel.

Etwas moderatere Gewinne verzeichnete die Budapester Börse. Der ungarische Leitindex Bux <XC0009655090> gewann 0,52 Prozent auf 35 635,52 Einheiten. Während die Titel der OTP Bank <HU0000061726> um 1,1 Prozent stiegen, gaben die Aktien von MTelekom <HU0000073507> um 0,3 Prozent nach. Die Anteilscheine des Mineralölkonzerns Mol <HU0000068952> gingen unverändert aus dem Handel. Für die Papiere des Pharmaunternehmens Richter Gedeon <HU0000123096> endete der Handelstag mit einem Kurszuwachs von 0,6 Prozent.