Aktien Osteuropa Schluss: Breit gestreute Kursgewinne

dpa-AFX

BUDAPEST/WARSCHAU/PRAG/MOSKAU (dpa-AFX) - Mit Kursgewinnen sind die wichtigsten Börsen Osteuropas in die neue Woche gestartet. Allerdings gingen am Montag die Umsätze an den Handelsplätzen in Moskau, Warschau, Prag und Budapest leicht zurück.

In Warschau legte der Wig-30 um 0,94 Prozent auf 2887,36 Punkte zu. Der breiter gefasste Wig stieg um 0,92 Prozent auf 64 640,80 Zähler. Branchenseitig präsentierten sich vor allem die Bankwerte fester. Bank Zachidni Wbk stiegen um mehr als drei Prozent und Pko Bank Polski sogar um mehr als vier Prozent. Um 1,4 Prozent legten die Aktien des Ölkonzerns Grupa Lotos zu. Vergangene Woche hatte das Unternehmen mit starken Quartalszahlen Analysten positiv überrascht.

In Prag gewann der Leitindex PX 0,16 Prozent auf 1064,00 Punkte. Beobachter verwiesen angesichts des moderaten Kursplus auf den deutschen Feiertag am Dienstag sowie darauf, dass am Mittwoch die Wiener, Warschauer und Budapester Börsen aufgrund eines Feiertages ebenfalls geschlossen bleiben. Bei den Einzelwerten dürften am Ende der Woche die Aktien von Komercni Banka die Aufmerksamkeit der Investoren auf sich ziehen. Dann berichtet das Geldinstitut über das dritte Quartal. Die Aktien gingen mit einem leichten Plus von 0,31 Prozent aus dem Handel.

Der ungarische Leitindex Bux stieg um 0,54 Prozent auf 39 881,22 Zähler. Bei den Einzelwerten schnellten die Aktien von Opus um fast 15 Prozent nach oben. Das Tochterunternehmen Euro General hatte einen Auftrag in Höhe von rund 2,8 Milliarden Forint erhalten, wie der Konzern mitteilte. Unter den Schwergewichten stiegen die Titel des Öl- und Gasunternehmens Mol um 1,06 Prozent.

An der Moskauer Börse legte der RTS-Interfax-Index um 0,49 Prozent auf 1124,05 Punkte zu.mad/APA/bek/he