Aktien New York: Wall Street erholt sich - Techwerte rücken ins Abseits

·Lesedauer: 1 Min.

NEW YORK (dpa-AFX) - Nach dem jüngsten Kursrückschlag sieht es nach einem versöhnlicher Wochenausklang aus. Auf dem ermäßigten Kursniveau griffen Anleger am Freitag bei den zuletzt vernachlässigten Standardwerten tendenziell wieder zu. Stattdessen mangelte es plötzlich den zuletzt gut gelaufenen Technologiewerten an Zuspruch.

Der von Standardwerten geprägte New Yorker Leitindex Dow Jones Industrial <US2605661048> stieg im frühen Handel um 0,96 Prozent auf 34 670 Punkte. Der S&P 500 <US78378X1072> folgte ihm um 0,62 Prozent auf 4347,58 Punkte nach oben, was für den marktbreiten Index aber nicht zu einem erneuten Rekord reichte. Der technologielastige Auswahlindex Nasdaq 100 <US6311011026> hingegen lag bei 14 715,31 Punkten knapp mit 0,05 Prozent im Minus.

Am Vortag hatte sich die zunehmende Besorgnis wegen der Ausbreitung der Delta-Variante des Coronavirus gepaart mit erwachtem Konjunkturpessimismus. Bei US-Staatsanleihen, die zuletzt als sicherer Hafen gefragt waren, kam es nun aber zu Gewinnmitnahmen und einer Erholung der Renditen. Expertin Melinda Earsdon vom Broker Oanda mutmaßt deshalb, dass es sich am Vortag "einfach nur um eine gesunde technische Korrektur" am Aktienmarkt gehandelt habe.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.