Aktien New York: US-Börsen setzen Erholung vom Freitag fort

NEW YORK (dpa-AFX) -Die US-Börsen haben am Montag an ihre Erholungsgewinne vom Freitag angeknüpft. Stützend wirkten Börsianern zufolge jüngste Äußerungen des für eine straffe geldpolitische Haltung bekannten Fed-Direktors Christopher Waller. Dieser habe am Freitag gesagt, dass die Zinspolitik inzwischen "fast ausreichend restriktiv" sei und sich für einen moderaten Umfang der Zinserhöhungen ausgesprochen. Zudem habe die Notenbankchefin von Kansas City, Esther George, die Ansicht geäußert, dass die US-Wirtschaft einen starken Abschwung vermeiden könne.

Der Dow Jones Industrial US2605661048 stieg im frühen Handel um 0,45 Prozent auf 33 526,14 Punkte. Allerdings hatte der bekannteste Wall-Street-Index auch in der vergangenen Woche mit minus 2,7 Prozent den Großteil seiner Jahresauftaktgewinne eingebüßt. Der marktbreite S&P 500 US78378X1072 legte am Montag um 0,66 Prozent auf 3998,96 Zähler zu. Der technologielastige Nasdaq 100 US6311011026 stieg um 1,20 Prozent auf 11 758,10 Punkte.

Im Blick standen zudem die im Dezember das zehnte Mal in Folge gefallenen Frühindikatoren. Der Sammelindex sank im Vergleich zum Vormonat mit minus 1,0 Prozent zudem deutlicher als erwartet.