Aktien New York Schluss: Weitere Verluste - Fed wirkt nach

NEW YORK (dpa-AFX) -Am US-Aktienmarkt steckt den Anlegern die Enttäuschung nach den jüngsten Zinssignalen der US-Notenbank Fed noch in den Knochen. Der Leitindex Dow Jones Industrial US2605661048 verlor am Donnerstag weitere 0,46 Prozent auf 32 001,25 Punkte. Für den marktbreiten S&P 500 US78378X1072 ging es um 1,06 Prozent auf 3719,89 Zähler nach unten.

Von seinen besonders deutlichen Vortagesverlusten konnte sich auch der technologielastige Nasdaq 100 US6311011026 nicht erholen und rutschte um 1,98 Prozent auf 10 690,60 Punkte ab. Er nähert sich damit wieder seinem Jahrestief von Mitte Oktober. Die Apple-Aktien US0378331005 verloren am Donnerstag 4,2 Prozent.

Zur Wochenmitte hatten die US-Börsen stark unter den Aussagen der Fed gelitten. Die Währungshüter hoben den Leitzins wie erwartet erneut um 0,75 Prozentpunkte an. Dass die Leitzinsen womöglich bald weniger stark steigen könnten, hatte Investoren nur kurz aufatmen lassen. Schwerer wog die Aussicht auf ein vorerst noch nicht absehbares Ende der Zinserhöhungen.

Fed-Chef Jerome Powell habe der "Hoffnungs-Rally" an den internationalen Aktienmärkten den Wind aus den Segeln genommen, schrieben die Autoren der Fuchs-Börsenbriefe in ihrer aktuellen Ausgabe. Aktien hoch bewerteter Technologie-Firmen und stark verschuldeter Unternehmen blieben anfällig für Kursverluste.