Aktien New York Schluss: Verhaltener Handel - Anleger warten auf nächste Impulse

·Lesedauer: 1 Min.

NEW YORK (dpa-AFX) - Die US-Börsen sind am Mittwoch letztlich nicht weiter voran gekommen. Vom frühen Anstieg bis knapp über die Marke von 34 700 Punkten blieb beim Dow Jones Industrial nur wenig übrig. Dem Kursbarometer fehlten im Tagesverlauf die Kraft und den Anlegern die nötigen Impulse. Mit 34 600,38 Punkten brachte er ein nur dünnes Plus von 0,07 Prozent über die Ziellinie.

Bei den anderen New Yorker Indizes war das Bild ähnlich, auch hier verblassten die frühen Gewinne. Der marktbreite S&P 500 <US78378X1072> stieg am Ende um 0,14 Prozent auf 4208,12 Zähler, während der technologielastige Nasdaq 100 <US6311011026> 0,16 Prozent höher bei 13 675,79 Punkten aus dem Handel ging.

Die Anleger, so hieß es am Markt, manövrierten derzeit weiter zwischen der Hoffnung auf eine starke Konjunkturerholung und Sorgen vor einer zu stark anziehenden Inflation, welche die US-Notenbank Fed mit ihrer lockeren Zinspolitik unter Druck setzen könnte. Am Dienstag hatten die US-Börsen deshalb schon ihren anfänglichen Schwung verloren.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.