Aktien New York Schluss: Schwächer - Erholungsversuch bereits beendet

dpa-AFX

NEW YORK (dpa-AFX) - Die kurze Erholung vom Vortag hat am Freitag an der Wall Street schon keine Fortsetzung mehr gefunden. Angesichts der andauernden Hängepartie um die Steuerreform von US-Präsident Donald Trump und mangels positiver Impulse gab der Dow Jones Industrial zur Schlussglocke um 0,43 Prozent auf 23 358,24 Punkte nach. Börsianer verwiesen darauf, dass vor dem Wochenende keine großen Risiken mehr eingegangen würden.

Nach dem zuvor erreichten Rekord von 23 602 Punkten liegt eine vergleichsweise schwankungsreiche Woche hinter dem Kursbarometer, das am Mittwoch den prozentual größten Tagesverlust seit mehr als zwei Monaten erlitten hatte, Tags darauf aber auch die größten Gewinne in diesem Zeitraum. Letztlich ging der Dow mit einem kleinen Wochenminus von 0,27 Prozent aus dem Handel.

Auch die übrigen New Yorker Indizes schlugen sich am Freitag nicht merklich besser. Für den marktbreiten S&P 500 ging es um 0,26 Prozent auf 2578,85 Zähler abwärts. Nach einer Tags zuvor erreichten Bestmarke verlor der Technologiewerte-Index Nasdaq 100 0,39 Prozent auf 6314,51 Punkte.